21:11 26 März 2019
SNA Radio
    Lima, die Hauptstadt von Peru

    Zwölfjähriger wird Minister in Peru

    CC0 / Pixabay
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    1383

    Der zwölfjährige Jesus Mamani Ramos hat für einen Tag die Leitung des Ministeriums für Entwicklung und soziale Integration von Peru übernommen, wie das Ministerium bei Twitter mitteilt.

    Peru setzt derzeit ein soziales Programm um, das den minderbemittelten Bevölkerungsschichten Dienstleistungen und Möglichkeiten in den Bereichen Bildung und Gesundheit gewähren soll.

    Nach Angaben des Nationalen Institutes für statistische Informationen ist die Zahl der Armen in Peru im Jahr 2017 um 375.000 auf 6.906.000 gestiegen. Bei 32,17 Millionen Einwohnern betrug der Anteil der Minderbemittelten zu dieser Zeit rund 18 Prozent.

    Im Rahmen des Sozialprogramms wurden Weihnachtswünsche von Kindern aus vermögenslosen Familien registriert. Jesus Ramos, der aus der Stadt Puno am Titicacasee im Südosten von Peru stammt, erklärte sich bereit, Kindern in schwierigen Lebenssituationen zu helfen. Daraufhin lud die Ministerin für Entwicklung und soziale Integration des Landes, Liliana La Rosa, den Jungen in die peruanische Hauptstadt Lima ein, damit er seiner Aufgabe nachkommen kann.

    Wie die Ministerin versicherte, habe Jesus eine dicht gespickte Tagesordnung, da er an Beratungen mit leitenden Mitarbeitern des Ministeriums teilnehmen müsse.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Forscher: So lässt sich die Armut bekämpfen – Studie
    Tags:
    Dienstleistungen, Arme, Programm, Bildung, Gesundheit, Peru