12:13 21 November 2019
SNA Radio
    Schneesäuberung auf einem Dach in Russland (Archivbild)

    Wegen Schnee: Dach einer Schule in Südrussland stürzt ein

    © Sputnik / Kirill Kalinnikow
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2244
    Abonnieren

    Teile des Schieferdachs einer Mittelschule in der Kleinstadt Nowousensk im Gebiet Saratow sind am Dienstagmorgen eingebrochen. Das bestätigte ein Vertreter der regionalen Notdienste gegenüber Sputnik.

    „In der Stadt Nowousensk in der Moskowskaja-Straße brach ein Teil des Daches der 8. Sekundarschule wegen übermäßiger Schneelast zusammen“, hieß es.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Neue Schneemassen erwartet: Bundeswehr startet Lawinensprengungen – Medien<<<

    Die Fläche des eingebrochenen Teilstücks betrug 150 Quadratmeter. Nach vorläufigen Angaben wurde niemand verletzt. Reparaturen sind im Gange.

    Wie der Pressedienst der örtlichen Ausbildungsbehörde mitteilte, wurde der Unterricht durch den Einsturz nicht gefährdet.

    „Ein Teil eines Schieferdachs von 20 mal 8 Metern brach zusammen, aber er fiel in den Dachboden, die Decken wurden nicht beschädigt“, so die Quelle.

    Der Beginn des Jahres 2019 ist in Europa von starken Schneefällen geprägt. In einigen Gebieten mussten viele Straßen und Eisenbahnlinien gesperrt werden. Auch Russland wurde vom ungewöhnlich schneereichen Wetter betroffen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Südrussland: Gasexplosion im Hochhaus – Todesopfer<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Frankreich: Mehrere Pistenarbeiter sterben bei Lawinensprengung
    Volksbank-Vorstand unter den Todesopfern von Lawinenunglück in Lech – Medien
    Tags:
    Wetter, Schule, Schnee, Dach, Dacheinsturz, Nowousensk, Gebiet Saratow, Russland