12:55 19 Juni 2019
SNA Radio
    Island (Symbolbild)

    Rating der sichersten Länder: Deutschland rutscht massiv ab

    CC0
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    131796

    Das US-Finanzmagazin „Global Finance“ hat sein jährliches Rating der sichersten Länder der Welt veröffentlicht. Demnach soll der Sicherheitsgrad in Deutschland im Vergleich zum vorigen Rating erheblich zurückgegangen sein. Im Gegensatz dazu weisen Österreich und die Schweiz Verbesserungen auf.

    Das Sicherheitsniveau jedes Landes wurde anhand folgender drei Kriterien festgemacht: Wahrscheinlichkeit eines Militärkonflikts, personale Sicherheit und Naturkatastrophenrisiko.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Drei Flüchtlinge planten Anschlag gegen „möglichst viele Ungläubige” in Deutschland – BKA<<<

    Die Spitzenreiter auf der aus 128 Ländern bestehenden Liste sind wohl keine Überraschung – auf den ersten drei Plätzen liegen Island, die Schweiz und Finnland. Österreich belegt den 5. Platz, benachbart von Portugal und Norwegen. Die anderen Staaten, die es in die Top-10 schafften, sind Katar, Singapur, Dänemark und Neuseeland.

    Deutschland belegt den 20. Platz, zwischen Belgien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das ist ein deutlich schlechteres Ergebnis als im vorigen Rating, in dem es Deutschland auf den 14. Platz schaffte. Bei den anderen deutschsprachigen Ländern ist die Tendenz allerdings umgekehrt – Österreich stieg vom neunten Platz um vier Punkte und die Schweiz vom vierten Platz um zwei Punkte.

    Unter den 20 sichersten Ländern sind 16 europäische Staaten, was dem Magazin zufolge darauf hinweist, dass die wirtschaftliche Entwicklung das Risiko von Militärkonflikten und die Kriminalitätsrate verringern kann.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bereits 50 Betrugsversuche: „Fake-Polizisten“ machen Großraum Erfurt unsicher<<<

    Etliche Ausnahmen sind bei den wirtschaftlich entwickelten Ländern im Rating jedoch zu vermerken. Vor allem fallen hier die USA auf, die wegen einer hohen Tötungsdeliktzahl nur den 68. Platz belegten. Dazu trug auch die Gefahr von Naturkatastrophen bei, die wegen der Größe des Landes erhöht ist. Das große Naturkatastrophenrisiko schob auch Japan in der Liste auf den 48. Platz.

    Russland und die Ukraine sind die einzigen europäischen Länder, die mit den Plätzen 108 und 116 beim Rating schlechter als die Vereinigten Staaten abschnitten. Laut den Berichtsverfassern lässt sich dieses Ergebnis auf den angeblichen wirtschaftlichen Verfall sowie die hohe Kriminalitätsrate in Russland und den Militärkonflikt in der Region Donbass zurückführen.

    Am Ende der Liste stehen Guatemala, Jemen und die Philippinen. Dabei schnitten die Philippinen schlechter als das sich im Krieg befindende Jemen ab, da sie neben der schlechten sozialen Sicherheitslage auch von Naturkatastrophen erheblich bedroht sind.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Österreichs Innenminister will in Asyldebatte Tabus brechen – Opposition ist empört
    „Größte Razzia gegen Clan-Kriminalität in der NRW-Geschichte”: 1300 Beamte im Einsatz
    Schweigekartell im Fall Integrity Initiative: „kriminellste Bank“ der Welt im Spiel?
    Tags:
    Naturkatastrophen, Kriminalität, Sicherheit, Rating, Global Finance, Europa, Philippinen, Schweiz, Österreich, Deutschland, USA, Russland, Ukraine