Widgets Magazine
04:03 19 September 2019
SNA Radio
    Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Jens Spahn

    Spahn will Krebs bald besiegt haben – Mediziner widersprechen

    © Sputnik / Ilona Pfeffer
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    231131
    Abonnieren

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den Krebs in zehn bis 20 Jahren besiegt haben – durch Krebsforschung und Prävention. Doch Mediziner teilen seine Ansicht nicht und widersprechen.

    Spahn hält Krebsleiden in absehbarer Zeit für heilbar, doch führende Mediziner teilen seine optimistische Sicht nicht. Wie der Mediziner Ulrich Keilholz den Zeitungen der Funke Mediengruppe in diesem Zusammenhang erklärte, werden schon seit den 1960er Jahren immer wieder Aussagen gemacht, dass die Krankheit „in den nächsten zehn bis 20 Jahren“ besiegt werden könnte.

    >>>Mehr zum Thema: Jens Spahn: Krebs könnte bald besiegt sein<<<

    Bewahrheitet habe sich das nicht.

    „Das ist eine sehr allgemeine Hoffnung, die so einfach nicht funktioniert“, so der Mediziner.

    Carsten Bokemeyer, Direktor des Universitären Cancer Center am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, erklärte ebenfalls, dass die Hoffnung auf eine schnelle Erlösung von Krebskleiden trügerisch sei.

    Es werde in den kommenden zehn Jahren zwar „ganz massive Fortschritte“ in der Krebstherapie geben.

    „Aber Krebs ist eine Geißel der Menschheit, die in den Zellen angelegt ist“, so der Mediziner weiter.

    Mit jeder neuen Therapie würden die Krebszellen wiederum neue Mechanismen zur Gegenwehr entwickelten.

    Zuvor hatte Spahn gegenüber der „Rheinischen Post“ gesagt, dass er gute Chancen sehe, in zehn bis 20 Jahren den Krebs besiegt zu haben, weil der medizinische Fortschritt immens und die Forschung vielversprechend seien.

    >>>Mehr zum Thema: Bald schlimmer als Krebs: Superbakterien – eine Gefahr für die Menschheit<<<

    Diese Aussage führten zu starker Kritik von Gesundheitsverbänden sowie auch aus der eigenen Koalition.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Krebszellen, Heilung, Krebs, Kritik, Medizin, Jens Spahn