15:55 29 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    121300
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat einem an Autismus leidenden Mädchen aus der Region Primorje einen Golden Retriever Welpen geschenkt, heißt es im Instagram-Account der lokalen Administration.

    Die kleine Weronika und ihre Mutter hatten zum Neujahr dem russischen Staatschef einen Brief geschrieben, in dem sie um ein Geschenk baten. Das Mädchen wollte einen vierbeinigen Freund. Die Familie konnte sich aber den Kauf eines Welpen nicht leisten, weil ihr gesamtes Geld in die Rehabilitation des Mädchens fließt.

    „Ein Hund ist ideal für die Therapie, weil er einen ruhigen, freundlichen Charakter hat. In diesem Zusammenhang kommen sie aktiv bei der Rehabilitation von Kindern zum Einsatz“, hieß aus dem Pressedienst der Administration von Primorje.

    „Dieser Hund macht das Mädchen noch glücklicher.“

    Es ist nicht das erste Silvester-Geschenk des russischen Präsidenten für Kinder und Jugendliche. Die zwölf Jahre alte Olga Marutschenko bekam von Putin einen Husky Welpen.

    ​Die Fünftklässlerin Marija Kotowa aus Sibirien erhielt ein Fahrrad.

    ​Der elf Jahre alten Anja Abramowa schenkte der russische Präsident einen Labrador Retriever.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    „Tod den Christen“: Erschütternde Graffitis in Wiener Gemeindebau – Ermittlungen aufgenommen
    USA schicken Flugzeugträger in Persischen Golf – Sender
    Tags:
    Autismus, Hund, Geschenk, Wladimir Putin, Russland