13:15 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4481
    Abonnieren

    Österreichische, tschechische und deutsche Polizisten haben nach Ermittlungen in Deutschland, Tschechien und Österreich einen international aktiven Drogenring zerschlagen, berichtet die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag auf ihrer offiziellen Webseite.

    Insgesamt wurden demnach 53 Menschen – 49 Männer und 4 Frauen –  wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels festgenommen worden. Die Haupttäter wurden Medienberichten zufolge im Raum Nürnberg und in Tschechien ausfindig gemacht.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bier gefährlicher als Wodka: Forscher machen beunruhigende Entdeckung<<<

    Der Tätergruppe sei der Verkauf von rund 314 Kilogramm Cannabisblüten, 20 Kilogramm Speed, einem Kilogramm Kokain und weiteren Drogen im Straßenverkaufswert von circa 3,8 Millionen Euro nachgewiesen worden, so die Polizei.

    Bei Hausdurchsuchungen wurden verschiedene Suchtmittel mit einem Schwarzmarktwert von rund 810.000 Euro sowie verbotene Waffen (Schlagring, Stahlrute) sichergestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    „Krieg der Sterne aus Ramstein“ – Kritik am neuen Nato Space Center
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Tags:
    Bande, Drogenbesitz, Polizeikräfte, Drogengebrauch, Kriminelle, Verbrecher, Drogenhändler, Drogenmafia, Drogenbosse, Polizeieinsatz, Verbrechen, Drogen, Drogenhandel, Polizei, Nürnberg, Tschechien, Bayern, Österreich, Deutschland