SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    36864
    Abonnieren

    Bayerns Schulen sollten mehr Russisch-Unterricht anbieten, fordert der Vizepräsident des Bayerischen Landtages Markus Rinderspacher mit einer Pressemitteilung. Als Grund nennt er die Bedeutung der russischen Sprache und die Internationalisierung beruflicher Beziehungen.

    „Wer die Beziehungen zu Russland fördern will – und das ist wichtig – muss bei der Sprache anfangen“, so Markus Rinderspacher, europapolitscher Sprecher der SPD-Fraktion und Vizepräsident des Bayerischen Landtags.

    Es sei wünschenswert, dass das Interesse am Erlernen der russischen Sprache wieder steige wegen der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung Russlands in Europa und der Welt. Von allen slawischen Sprachen ist die Russische die am weitesten verbreitete und auch wichtigste Verständigungsgrundlage in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion. Sie spielt zudem eine bedeutende Rolle als eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen.

    „Gegenseitiges Verständnis beginnt mit dem Verstehen und Sprechen der Sprache“, so Rinderspacher in seiner Pressemitteilung.

    Das Kultusministerium teilte auf Anfrage des Politikers mit, dass nur jeder 660. Gymnasiast in Bayern Russisch lerne. Weitere Zahlen: Im Schuljahr 2017/2018 hatten an Bayerischen Gymnasien von 317.405 Schülern 503 Russisch (0,15 Prozent). An nur sechs von 403 Gymnasien gäbe es überhaupt ein Russisch-Angebot. An Mittel- und Hauptschulen entschieden sich 16 Kinder (0,008 Prozent) für Russisch, an Waldorfschulen waren es immerhin 358 Schüler (4,13 Prozent).

    Bei der Förderung der russischen Sprache durch den Freistaat geht es Rinderspacher außerdem um den Austausch von Lehrern sowie die Organisation von Sommersprachkursen oder Spracholympiaden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eine Drohung zum Abschied? Grenell verspricht Deutschen „amerikanischen Druck“
    Russland: Hubschrauber Mi-8 legt harte Landung auf Tschukotka hin – Crew tot
    Geheimdienstakte Theodor Heuss: Deutschlands erster Bundespräsident ein US-Agent?
    Verstörendes aus Polen: Mann springt in Gehege und versucht Bär zu ertränken - Video
    Tags:
    Slawen, Unterricht, Schulen, Russisch, Kinder, SPD, Bayern, Deutschland