10:19 17 Februar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    106128
    Abonnieren

    Die Polizei der nordrhein-westfälischen Stadt Gütersloh hat am Montag auf der Seite „Presseportal“ neue Details zum Fall der Vergewaltigung einer jungen Frau an Karneval in Schloss Holte-Stukenbrock mitgeteilt.

    Der 24-jährige Tatverdächtige aus Bielefeld, der das Opfer während der Tat mit einem Messer bedrohte hatte, habe die Vergewaltigung zugegeben, so die Polizisten. Noch am Freitag wurde der Beschuldigte einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann.

    >>>Mehr zum Thema: Jugendliche bei Weiberkarneval mit Messer bedroht und vergewaltigt<<<

    Der Vorfall hatte sich am Donnerstag gegen Mitternacht beim Altweiberfest ereignet. Laut einer früheren Mitteilung der Polizei handelt es sich bei dem Vergewaltigungsopfer um eine Jugendliche.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    „Immer kontrovers“: Erdogan hält US-Äußerungen zu Syrien für unglaubwürdig
    Iran erstmals in seiner Geschichte nicht vom Öl abhängig – Ruhani
    Tags:
    Sex-Täter, vergewaltigte, Untersuchungshaft, Verbrecher, Täter, Verbrechen, Frau, Delikt, Straftaten, Karneval, Vergewaltigung, Polizei, Deutschland