02:18 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Drogen (Symbolbild)

    NRW: Zahl der Drogentoten 2018 stark gestiegen

    © Sputnik / Sergei Winjawski
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    191124
    Abonnieren

    In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschen durch den Konsum illegaler Drogen wie Kokain, Crystal Meth oder Heroin ums Leben gekommen, meldet der Westdeutsche Rundfunk.

    Angaben des Landeskriminalamts NRW zufolge sind 2018 240 Menschen durch den Konsum illegaler Drogen gestorben. Damit ist nach einem Rückgang in den vergangenen Jahren ein Anstieg der Drogentoten um 18 Prozent zu verzeichnen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Österreich zerschlägt internationalen Drogenring<<<

    2017 sind beim Landeskriminalamt 203 Todesfälle registriert worden. Der Grund für den Anstieg seien die Todesfälle von Langzeitkonsumenten, so die Landesbehörde.

    Retrospektiv betrachtet ist die Zahl der Drogentoten vor etwa zehn Jahren mit 380 Todesfällen im Jahr 2008 vergleichsweise enorm hoch gewesen. Zwischen 2010 und 2015 ist diese Zahl in NRW um 36 Prozent zurückgegangen

    2017 war dann – auch deutschlandweit – eine leichte Trendwende zu verzeichnen. Die Zahl der Todesfälle durch Drogenkonsum ist damals leicht gesunken. Nun folgt also wieder ein starker Anstieg der Zahl der Drogentoten.

    Das Landeskriminalamt bezieht in diese Statistik den Konsum verbotener Substanzen wie Heroin, Kokain oder Chrystal Meth ein. Todesfälle durch Alkohol- und Tabakkonsum werden in der Statistik nicht berücksichtigt. 

    >>>Andere Sputnik-Artikel: NRW: Kriminelle Clans begehen mehr als 14.000 Straftaten<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Geflüchteter ukrainischer Oligarch in Deutschland festgenommen – Medien
    Deutschland leitet eigene Ermittlungen gegen mutmaßliche Skripal-Attentäter ein – Medien
    Tags:
    Todesrate, Todesfälle, Trend, Statistik, Todesopfer, Anstieg, Kokain, Crystal Meth, Tote, Heroin, Drogen, Konsum, NRW, Deutschland