00:12 24 April 2019
SNA Radio
    Internet-Verbindung (Symbolbild)

    Deutschland: Dutzendtausende demonstrieren gegen Urheberrechtsreform und Uploadfilter

    © Sputnik / Wladimir Trefilow
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    9742

    Die EU will eine neue Urheberrechtsreform durchsetzen. Diese soll verhindern, dass geschützte Inhalte auf Internet-Portalen wie Youtube zu sehen sind. Doch Kritiker sehen die Freiheit des Internets in Gefahr.

    Unter dem Hashtag Artikel13Demo und SaveYourInternet sind in den sozialen Netzwerken hunderte Fotos und Videos aus verschiedensten Städten Deutschlands hochgeladen worden.

    Dutzendtausende Deutsche sind heute auf die Straßen gegangen, weil sie die Freiheit des Internets in Gefahr sehen. Allein in Hamburg waren es über 8000 Demonstranten.

    >>>Mehr zum Thema: Gefährden Uploadfilter das Internet? – Über 84 Demos europaweit geplant<<<

    Die Menschen protestieren gegen die neue Urheberrechtsreform der EU sowie insbesondere gegen den darin enthaltenen Artikel 13. Wie Kritiker betonen, sieht dieser Artikel sogenannte Uploadfilter vor – also automatisierte Algorithmen, die bestimmte Inhalte anhand ihres digitalen Abdrucks bereits beim Upload blockieren.

    ​Ursprünglich sollte so das Urheberrecht geschützt werden, indem etwa Piratenkopien nicht ihren Weg ins Internet finden.

    Doch Kritiker werfen der EU versuchte Zensur vor. Uploadfilter könnten auch kritische Inhalte blockieren, seien eine große Behinderung für angehende Künstler und würden nur den großen Konzernen nutzen.

    Unter dem Schlagwort, dass die Freiheit des Internets in Gefahr sei, sammeln sich nun zunehmend mehr Menschen zu Demonstrationen gegen die Urheberrechtsreform.

    >>>Mehr zum Thema: Berlin: Proteste gegen EU-Urheberrechtsreform – VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Proteste, Freiheit, Zensur, Demonstration, Uploadfilter, Urheberrechtsreform, Artikel 13, Urheberrecht, München, Hamburg, Deutschland