SNA Radio
    Antarktis

    Estlands Ex-Premier arbeitet als Fremdenführer in der Antarktis

    CC0
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 113

    Der ehemalige estnische Premierminister Andres Tarand arbeitet derzeit als Fremdenführer in der Antarktis. Dies meldet der TV-Sender ETV+ am Dienstag.

    Tarand, der von 1994 bis 1995 das Amt des Premierministers Estlands bekleidete, ist gelernter Klimaforscher und hat die Antarktis zu Forschungszwecken mehrmals besucht. So war er in den 60er Jahren an der sowjetischen Antarktis-Station Molodjoschnaja tätig.

    Nun reist der 79-Jährige regelmäßig als Leiter von Touristengruppen zum Südpol. Laut Tarand ist es für ihn nicht allzu schwer, die Antarktis zu erreichen: „Von Tallin ab nach Frankfurt, dann ein Flug nach Buenos-Aires. Von dort aus geht es in die kleine Stadt Ushuaia, die vom Tourismus lebt.“

    Von Ushuaia aus könne man die Antarktis mit einem Schiff erreichen. „Jährlich reisen etwa 40.000 Touristen dorthin“, so der Ex-Premier. Seine Touristengruppen bestünden aus 15 Teilnehmern.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Premier, Arbeit, Antarktis, Estland