Widgets Magazine
23:31 19 September 2019
SNA Radio
    Gedenkstätte für Susanna Feldman

    Fall Susanna: Ali Bashar soll auf der Flucht weiteren Menschen getötet haben - Zeuge

    © AFP 2019 / Boris Roessler
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 274
    Abonnieren

    Im Prozess gegen den Mörder der 14-jährigen Schülerin Susanna aus Mainz, Ali Bashar, ist ein weiteres grausames Detail aufgetaucht. Darüber schreibt das Newsportal „TAG 24“.

    Demnach gab der 14-jährige Zeuge Mansoor Q., der das Mädchen zusammen mit dem irakischen Flüchtling vergewaltigt haben soll, an, dass Bashar auf seiner Flucht nach Frankreich auch dort jemanden umgebracht hätte.

    Laut der „Bild“-Zeitung sah der Mittäter vor Gericht verstört aus und mied den Blickkontakt mit Bashar.

    Als Ali Bashar den Gerichtssaal für die Zeugenaussage verlassen und die Vernehmung des 14-Jährigen aus einem Nebenraum per Videoschalte beobachtet habe, folgte eine schockierende Aussage.

    „Ali hatte mir erzählt, dass er auf seiner Flucht nach Frankreich auch dort jemanden umgebracht hat“, so der 14-Jährige.

    Q.´s Anwalt bestätigte gegenüber „Bild“, dass sein Mandant diese Information bereits vor dem Prozess mitgeteilt hätte. Die Ermittlungen hätten aber keinerlei Anhaltspunkte ergeben.

    Wie es weiter heißt, habe Bashar im Vorfeld des Mordes gegenüber Q. offenbart: „Wenn sie nicht mit mir schläft, bringe ich sie um.“

    Zuvor hatte der irakische Flüchtling Ali Bashar vor dem Landgericht Wiesbaden gestanden, das Mädchen umgebracht zu haben.

    Bild von Susanna Maria  Feldman (Archivbild)
    © AFP 2019 / Boris Roessler / dpa / AFP
    Die Vergewaltigung, die ihm in der Anklage ebenfalls vorgeworfen wird, bestritt er.

    Früher war berichtet worden, dass die 14-jährige Susanna am 22. Mai 2018 nicht nach Hause gekommen und einen Tag später von ihrer Mutter als vermisst gemeldet worden war. Am 6. Juni wurde die Leiche von Susanna F. neben Bahngleisen in Wiesbaden-Erbenheim aufgefunden. Der Hinweis auf den 21-jährigen Ali B. soll von einem 16-jährigen Mitbewohner des Mannes in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden gekommen sein.

    Ali B. war 2015 nach Deutschland gekommen und hatte einen Asylantrag gestellt, der im Dezember 2016 abgelehnt wurde. Später reichte Ali B. Klage gegen diesen Beschluss ein.

    Der Verdächtige wurde am 8. Juni 2018 im Nordirak von kurdischen Sicherheitskräften festgenommen, da er inzwischen mit seiner Familie in das Nahostland ausgereist war. Dort wurde der mutmaßliche Täter der deutschen Bundespolizei übergeben, die ihn nach Deutschland brachte und der Justiz in Wiesbaden übergab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Details, Zeuge, Aussagen, Newsportal TAG 24, Bild-Zeitung, Susanna F, Ali Bashar, Deutschland