14:26 19 Januar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft

    Kosovo-Intervention: „Man sagt, dass Söldner und nicht Albaner meinen Sohn töteten“

    Zum Kurzlink
    71385
    Abonnieren

    „Die Hölle von Košare“: In einem Sputnik-Interview berichtet eine Mutter über ihren Sohn, der vor 20 Jahren im Kampf mit der „Befreiungsarmee des Kosovo“ ermordet wurde. Die Mitschuld an den damaligen Geschehnissen gibt die Frau, die selbst zur Hälfte Deutsche ist, den Deutschen, die zusammen mit anderen Alliierten Jugoslawien „überfallen haben“.

    Am 24. Juni 1998 hatte ein junger Ungar mit deutschen Wurzeln aus dem Dorf Debeljaca im serbischen Vojvodina seine Familie und seine Folk-Band verlassen, um seinen Wehrdienst zu leisten. Er wurde in die Region Kosovo geschickt, zunächst nach Pec und dann weiter in den Süden, nach Djakovica an der albanischen Grenze. Dort fand er seinen Tod. 

    >>>Mehr zum Thema: Kosovo: „Deutschen Verwandten sagte ich: Euretwegen muss dieses Volk wieder leiden“<<<

    Zum Thema:

    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    So empfingen die Polen 1945 die Sowjetarmee – der Retter von Krakau
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Tags:
    NATO, Söldner, Tote, Jugoslawienkrieg, Deutschland, Jugoslawien, Kosovo
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Kurdische Demonstranten in Berlin
      Letztes Update: 10:50 19.01.2020
      10:50 19.01.2020

      Berliner Libyen-Konferenz: Kurden wettern gegen Erdogan – Video

      Im Vorfeld der Berliner Libyen-Konferenz demonstrieren am Sonntag Kurden gegen den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdoğan, der zusammen mit anderen Staats- und Regierungschefs an den Verhandlungen teilnehmen wird. Sputnik überträgt live aus der Hauptstadt.

    • Blaulicht (Symbolbild)
      Letztes Update: 10:19 19.01.2020
      10:19 19.01.2020

      Tschechien: Acht Tote bei Brand in Behindertenheim

      Bei einem Brand in einem Heim für behinderte Menschen in der tschechischen Stadt Vejprty sind acht Menschen ums Leben gekommen und Dutzende verletzt worden, berichten tschechische Medien am Sonntag.

    • Passwort (Symbolbild)
      Letztes Update: 08:25 19.01.2020
      08:25 19.01.2020

      Thüringer Innenminister Maier will Extremisten auf Gaming-Plattformen demaskieren

      Radikale, die im Internet Gewaltfantasien formulieren, sollen sich nach dem Willen des thüringischen Innenministers und des neuen Vorsitzenden der Innenminister-Konferenz, Georg Maier (SPD), in den sozialen Netzwerken oder auf Gaming-Plattformen nicht mehr in der Anonymität verstecken können.

    • Bernard Arnault (Archivbild)
      Letztes Update: 21:23 18.01.2020
      21:23 18.01.2020

      Das ist der neue reichste Mann der Welt

      Der Chef des französischen Unternehmens LVMH (Moet Hennessy — Louis Vuitton) Bernard Arnault hat laut dem Forbes-Magazin den Amazon-Gründer Jeff Bezos als reichster Mann der Welt abgelöst.