06:24 08 Dezember 2019
SNA Radio
    Impfung

    Masern-Welle in New York: Bürgermeister verhängt Notstand in jüdischen Vierteln

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    122731
    Abonnieren

    Angesichts der Welle der Masern-Erkrankungen in New York hat Bürgermeister Bill de Blasio in Teilen Brooklyns den Notstand ausgerufen. Dort werden Impfungen nun zur Pflicht, teilte „The New York Times“ mit.

    Die betroffenen Stadtteile werden hauptsächlich von orthodoxen Juden bewohnt, die impfgegnerische Stimmungen verbreiten. Nun drohen denjenigen, die auf Impfungen verzichten, Geldstrafen von bis zu 1000 US-Dollar.

    „Seit Monaten kämpften die städtischen Beamten gegen den Masernausbruch in den ultra-orthodoxen jüdischen Gemeinden Brooklyns, denn sie wussten, dass die Lösung – der Masernimpfstoff – die Zielgruppe nicht erreicht“, schreibt die Zeitung.

    Man habe versucht, die Menschen in den Gemeinden über die Fakten bezüglich der Vakzine zu informieren, mit Rabbinern zu arbeiten und Tausende Flugblätter mit Aufrufen zur Impfung von Kindern zu verteilen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Impfkritischer Politiker in Italien erkrankt an Feuchtblattern<<<

    Auch härtere Maßnahmen wurden ausprobiert, wie beispielsweise ein Schulverbot für nicht geimpfte Kinder.

    Die Masern-Erkrankungen nahmen trotzdem zu, und die Anti-Impfbewegung breitete sich nur aus. Daraufhin einigten sich die städtischen Gesundheitsbehörden am Dienstag auf einen drastischeren Schritt, um einen der größten Masernausbrüche seit Jahrzehnten zu bekämpfen.

    „Bürgermeister Bill de Blasio erklärte einen gesundheitlichen Notstand, der nicht geimpfte Personen mit Wohnsitz in Williamsburg, Brooklyn, zum Masernimpfen verpflichtet. Der Bürgermeister sagte, dass die Stadt… möglicherweise Geldstrafen in Höhe von 1000 US-Dollar für diejenigen auferlegen würde, die sich nicht daran halten würden“, so „NYT“.

    In Deutschland sind Masern auch auf dem Vormarsch. Immer mehr Kitas und Schulen verbieten nicht geimpften Kindern den Zutritt, die Meinungen der Politiker gehen weit auseinander. Die SPD forderte eine Impfpflicht, der viele kritisch gegenüber stehen, darunter auch die Grünen.

    >>>Mehr zum Thema: Impfpflicht oder Aufklärung? Neue Masernwelle spaltet die Gemüter<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Mitten in Augsburg: Streit mit siebenköpfiger Gruppe endet für Passanten tödlich
    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Trump in den Rücken schießen? Tusk empört Nutzer mit seltsamer Geste
    Tags:
    Impfung, Impfpflicht, Juden, Masern, Bill de Blasio, New York Times, USA