18:41 18 April 2019
SNA Radio
    Papst Franziskus

    Überraschende Geste: Papst küsst zwei südsudanesischen Politikern die Füße – VIDEO

    © AFP 2019 / Alberto PIZZOLI
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    111352

    Papst Franziskus hat im Vatikan die Spitzen der streitenden Parteien aus dem Südsudan empfangen. Dabei entschied er sich für eine überraschende Geste: Der Papst kniete vor den Politikern Salva Kiir und Riek Machar nieder und küsste ihre Schuhe. Das schreibt das Nachrichtenportal des Heiligen Stuhls Vatican News.

    Der Empfang fand demnach am Donnerstag statt. Am Ende seiner offiziellen Ansprache richtete der Papst ein flammendes Plädoyer an die südsudanesischen Politiker, die 2018 nach einem jahrelangen Bürgerkrieg einen Friedensvertrag unterzeichnet hatten.

    ​Der Fußkuss soll an die Fußwaschung während des letzten Abendmahls Jesu erinnern. Papst Franziskus bat die Politiker, vom Weg des Friedens nicht abzuweichen und den eingeleiteten Prozess zu Ende zu führen, so das Portal.

    Nach jahrzehntelangem Bürgerkrieg wurde der vorwiegend katholische Südsudan 2011 vom Sudan unabhängig. 2013 brach im Südsudan ein Konflikt zwischen Anhängern des zu den Dinka gehörenden Präsidenten Salva Kiir und des von ihm am 23. Juli 2013 entlassenen Vizepräsidenten Riek Machar aus. Machar gehört dem Volk Nuer an.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Sexuelle Revolution der 68er Schuld an Missbrauchsfällen: Papst zur Ursache des Bösen<<<

    Während des Bürgerkrieges kamen bisher mindestens 400.000 Menschen ums Leben, Zehntausende verloren ihr Obdach. Das im September in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba unterzeichnete Friedensabkommen sieht eine Regierung der nationalen Einheit vor, die am 12. Mai ihr Amt antreten soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Vatikan, Südsudan, Papst Franziskus