Widgets Magazine
07:35 22 August 2019
SNA Radio
    Suchaktion der deutschen Polizei (Archivbild)

    Fall Rebecca immer rätselhafter – Suche in Seen und Wäldern fortgesetzt

    © AFP 2019 / Tobias Schwarz
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    145139

    Seit zwei Monaten wird die 15-jährige Rebecca vermisst. Experten gehen davon aus, dass sie tot ist. Doch der Fall wird immer rätselhafter – auch weil die Behörden kaum Anhaltspunkte bei ihren Ermittlungen haben.

    Knapp zwei Monate nach dem Verschwinden der 15-jährigen Rebecca aus Berlin bleibt der Fall weiterhin rätselhaft. Die Behörden suchen mit viel Aufwand nach der Leiche der vermissten Jugendlichen, doch bisher haben sie kaum etwas in der Hand.

    Wie die dpa berichtet, konzentrierten sich die Polizei und das Technische Hilfswerk bei ihrem Vorgehen zuletzt auf die Umgebung eines kleinen Sees in Ost-Brandenburg – allerdings auch dort ohne Erfolg.

    Der Schwager des Mädchens steht zwar immer noch unter Verdacht, ist aber mittlerweile auf freiem Fuß – die Polizei hat nicht genug gegen ihn in der Hand.

    >>>Mehr zum Thema: Neue Suche nach Rebecca an See in Ost-Brandenburg<<<

    Rebecca ist seit dem 18. Februar verschwunden. Zu dem Vermisstenfall und zu ungeklärten Autofahrten des tatverdächtigen Schwagers gingen bereits tausende Hinweise ein, doch auch sie haben offenbar keine neuen Details gebracht, die zum Durchbruch hätten verhelfen können.

    >>>Mehr zum Thema: Fall Rebecca: Haftbefehl gegen Schwager aufgehoben<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schwager, Fall Rebecca, Suche, Leiche, Vermisste, Brandenburg