07:14 21 November 2019
SNA Radio
    Gesellschaft

    „Nato-Kollateralschaden“: Das blutige Drama im serbischen Grdelica – VIDEO

    Zum Kurzlink
    2215239
    Abonnieren
    © Sputnik /

    Zerrissene Passagierwaggons, Leichname, verstreut umherliegende Körperteile und Wrackteile des Zuges, die zwei Kilometer entfernt vom Ort des blutigen Dramas entdeckt wurden – Einwohner eines kleinen serbischen Dorfes erinnern sich noch heute mit Entsetzen an das blutige Trümmerfeld, was die Nato einen „Kollateralschaden“ nennt.

    Vor 20 Jahren, am 12. April, dem zweiten Tag des orthodoxen Osterfestes, fuhr ein Personenzug von Nis nach Vranje und Ristovac. Seine Route verlief durch die südserbische Ortschaft Grdelica. Um 11.40 Uhr wurden die Häuser der Einwohner von Grdelica von einer starken Explosion erschüttert, bei der Fenster und Türen zerbarsten. Die Einwohner dieser Häuser wussten in dem Moment sofort, dass die Nato-Fliegerkräfte die nahegelegene Sarajewo-Brücke über den Fluss Südliche Morava (Juzna Morava) bombardiert hatten.

    >>>Mehr zum Thema: Wie Nato-Jets einen Passagierzug in Jugoslawien „versehentlich” vernichteten<<<

    Tags:
    Passagierzug, Opfer, Leichen, Jugoslawienkrieg, Jugoslawien, NATO, Bombardement, Luftschlag
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Kinder (Symbolbild)
      Letztes Update: 15:59 20.11.2019
      15:59 20.11.2019

      Zahl der von Gewalt bedrohten Kinder in Deutschland gestiegen

      Immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland sind der Gefahr ausgesetzt, Opfer von Gewalt oder Vernachlässigung zu werden. 2018 ist die Kindeswohlgefährdung gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent gestiegen. Das geht aus einer Mitteilung des Statistischen Bundesamtes hervor.

    • Alkohol (Symbolbild)
      Letztes Update: 15:43 20.11.2019
      15:43 20.11.2019

      Fast drei Promille am Steuer: Fahrerin fährt nach Kontrolle mit Auto davon

      Von

      In Wolmirstedt bei Magdeburg in Sachsen-Anhalt ereignete sich am Dienstag ein kurioser Vorfall: Eine 34-jährige Autofahrerin geriet in eine Polizei-Kontrolle. Daraufhin wurden 2,52 Promille bei ihr gemessen. Die Polizisten untersagten ihr die Weiterfahrt. Nur zwei Stunden später geriet die betrunkene Frau erneut in eine Kontrolle mit ihrem Auto.

    • Eine Originalausgabe von Mein Kampf mit Autogramm von Adolf Hitler
      Letztes Update: 15:21 20.11.2019
      15:21 20.11.2019

      130.000 Euro für „Mein Kampf“ und 50.000 Euro für Hitlers Zylinder: Nazi-Besitz unterm Hammer

      Eva Brauns Cocktailkleider, Hitlers Zylinder, ein Zigarren-Etui von Hermann Göring sowie eine luxuriöse Buchausgabe sind in der Versteigerung: In München gehen am Mittwoch Nazi-Devotionalien an Meistbietende. Ein jüdischer Verband übte Kritik, Michael Wolfssohn sprach von „perverser Geschmacklosigkeit“.

    • Der Spiegel - Zeitung (Archiv)
      Letztes Update: 13:08 20.11.2019
      13:08 20.11.2019

      „Spiegel Ed“: Wie das Magazin in die Schulen und die Köpfe der Jugendlichen will

      Von

      Mit der Bildungsinitiative „Spiegel Ed“ möchte der „Spiegel“ Schülern und Lehrern Instrumente an die Hand geben, um Nachrichten auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. Die Initiative nennt sich „gemeinnützig“, doch wessen Interessen stecken tatsächlich dahinter?