05:55 26 Februar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    13318
    Abonnieren

    An Razzien in Stuttgart und Umgebung sind am Dienstag mehr als 700 Beamte beteiligt gewesen. Das berichten deutsche Medien unter Berufung auf Polizei und Staatsanwaltschaft.

    Bei einem Großeinsatz gegen illegalen Drogenhandel und andere Verbrechen wurden demzufolge im Südwesten sieben Verdächtige verhaftet.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: 110.000 Euro futsch: Frau fällt auf Liebesbetrüger herein<<<

    Dabei wurden 38 Wohn-, Büro- und Gastronomieobjekte durchsucht worden. Einige der Verdächtigen könnten dem Umfeld verbotener rockerähnlicher Gruppierungen zugerechnet werden, so Medien unter Verweis auf Baden-Württembergs Innenminister, Thomas Strobl (CDU).

    Den Razzien waren verdeckte Ermittlungen der Kripo in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart, Abteilung für Organisierte Kriminalität, wegen des Handels mit Kokain und Marihuana, der Geldwäsche, der Schutzgelderpressung und wegen Waffendelikten vorausgegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato