03:10 20 November 2019
SNA Radio
    Gesellschaft

    Ein „Nicht-Datum“ für die Deutschen: Tag der Befreiung in Berlin-Karlshorst – Video

    Zum Kurzlink
    Von
    5811120
    Abonnieren

    Vor 74 Jahren wurde in Berlin-Karlshorst die Kapitulation des Dritten Reiches unterzeichnet. Doch für die meisten Deutschen habe der Befreiungstag keine Bedeutung. Das meint Jörg Morré, Direktor des Deutsch-Russischen Museums Karlshorst.

    Die Stimmung beim Museumsfest und die Anzahl der Besucher am 8. Mai zeugen jedoch vom Gegenteil.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Waffenruhe und kein Friedensvertrag“ - Historiker Dr. Morré zum Tag der Befreiung<<<

    Tags:
    Drittes Reich, Faschismus, Feiertag, Befreiung, Georgi Schukow, UdSSR, Josef Stalin, Adolf Hitler, Berlin-Karlshorst, Vertrag, Frieden, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Ausstellung von Markus Lüpertz in Berlin (Archivbild)
      Letztes Update: 19:10 19.11.2019
      19:10 19.11.2019

      Kunst-Krimi: Hunderte deutsche Kunstwerke in China verschwunden

      Kunstwerke deutscher Star-Künstler im Wert von etwa 300 Millionen sind in China verschwunden - ein großer Kunstskandal. Als verschollen gelten Werke von Markus Lüpertz, Anselm Kiefer und Renate Graf. Ein Geschäftsmann, der mit den Kunstwerken Ausstellungen organisierte, soll sie „entführt“ haben. Eine Sammlerin aus Bremen steht nun im Rampenlicht.

    • Friedhof (Symbolbild)
      Letztes Update: 17:42 19.11.2019
      17:42 19.11.2019

      Bürger in Bezirk Kreuzberg empört: Flüchtlingsunterkunft soll auf Friedhofsgelände kommen – Video

      Ein neues Projekt im Berliner Bezirk Kreuzberg sorgt unter den Anwohnern für Empörung. Auf einem Teil des Friedhofsgeländes im Stadtbezirk soll eine Flüchtlingsunterkunft gebaut werden. Die Projektleitung hält gegen die wachsende Kritik mit dem Argument, dass es sich ja um ein kleines Flüchtlingswohnheim handeln soll.

    • Feuerwehr-Übung nahe Berliner Rathaus (Archivbild)
      Letztes Update: 16:45 19.11.2019
      16:45 19.11.2019

      Katastrophen? Terror? Warum Berlin „schlecht gerüstet“ für den Ernstfall ist

      Von

      Die Hauptstadt Berlin kann ihre Bevölkerung im Katastrophenfall nicht ausreichend mit Wasser versorgen. Das melden am Dienstag mehrere Berliner Medien. Der Grund: „In Berlin fehlen mehr als 1000 Brunnen“, schreibt eine Berliner Zeitung. Sollte das Wassernetz der Stadt bei einem Terror-Akt ausfallen, droht eine lebensbedrohliche Wasserknappheit.

    • Europarat
      Letztes Update: 14:47 19.11.2019
      14:47 19.11.2019

      Europarats-Gremium: Frankreich muss Frauen gesetzlich besser schützen

      Paris soll laut dem Expertengremium des Europarats (Grevio) Frauen gegen häusliche Gewalt gesetzlich besser schützen. Diese Aufforderung hat das Gremium am Dienstag bei der Vorstellung seines ersten Berichts zur Situation in Frankreich geäußert.