SNA Radio
    Bundesaußenminister Heiko Maas

    „Antisemitische Klischees eingeimpft bekommen“ – Maas zu Migranten in Deutschland

    © REUTERS / EDGARD GARRIDO
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    30256

    Heiko Maas hat eine Verstärkung des Kampfs gegen die gestiegene Judenfeindlichkeit in Deutschland und Europa gefordert und auf die Rolle der Migranten in diesem Prozess hingewiesen. Die „Welt“ zitiert am Dienstag aus der Rede des Außenamtschefs auf der Auftaktveranstaltung zur Einrichtung eines Europäischen Netzwerks gegen Antisemitismus.

    Die Aufgabe der Bekämpfung der Judenfeindlichkeit sei durch die Migrationswellen der letzten Zeit deutlich größer geworden, gestand Maas.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ausbruch von Antisemitismus: Kantor-Zentrum registriert zunehmende Gewalt weltweit<<<

    „Viele der Menschen, die zu uns gekommen sind, haben schon früh antisemitische Klischees eingeimpft bekommen“, gibt die „Welt“ die Worte des Außenministers wieder.

    Er verwies darauf, dass in Schulbüchern einiger Länder Jüdinnen und Juden diffamiert würden, und solche Stimmungen „mit dem Überqueren der deutschen Grenze natürlich nicht verloren gehen“ würden.

    Allerdings dürfe man nicht zulassen, dass Rechtspopulisten die Angst vor Antisemitismus zur Anstiftung antimuslimischen Hasses nutzen, warnte Maas.

    „In einem freien und toleranten Europa müssen wir eine Frau mit Kopftuch genauso vor Beleidigungen und Übergriffen schützen wie einen Mann mit Kippa“, so Maas dem Blatt zufolge.

    Antisemitismus sei kein Importprodukt, denn die Mehrheit antisemitischer Delikte in Deutschland werde von Rechtsextremisten verübt. „Gerade wir Deutschen sollten uns dessen immer bewusst sein“, warnte der Außenminister.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Hochgradig beleidigend“: Israels Botschafter spricht Klartext über AfD<<<

    Laut dem jüngsten Bericht des Verfassungsschutzes zur Entwicklung der rechten Szene gibt es im Land knapp 12.000 gewaltbereite Rechtsextreme.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verfassungsschutz, Rechtsextremismus, Flüchtlinge, Migranten, Judenhass, Die Welt, Antisemitismus, Heiko Maas