SNA Radio
    Tod (Symbolbild)

    US-Bundesstaat erlaubt Kompostierung von Leichen

    CC0
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    101137
    Abonnieren

    Washington hat als erster Bundesstaat der USA das Kompostieren von Verstorbenen erlaubt. Das berichtet die Agentur Associated Press.

    Der Gouverneur Jay Inslee, Präsidentschaftskandidat der Demokraten,  unterzeichnete am Dienstag das entsprechende Gesetz, das diese Methode als Alternative zur Sarg-Bestattung sowie Einäscherung genehmigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Sterbehilfe-Debatte: Hat man Recht auf Tod?<<<

    Lizenzierte Einrichtungen bekommen somit die Möglichkeit,  die so genannte „natürliche organische Reduktion“ anzubieten. Diese sieht vor, dass die Überreste mit Substanzen wie Holzspänen und Stroh vermischt werden. Das Prozedere soll wenige Wochen dauern. Am Ende bekommen die Hinterbliebenen „etwa zwei Schubkarren voll Erde“.

    Als Abschiedsweise habe dies eine große Bedeutung für die Erde und die Umwelt, sagt Senator Jamie Pedersen, der für die neue Option geworben hatte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wiederbelebt nach dem Tod? Forschern gelingt Hirnexperiment<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Überreste, Leichen, Gesetz, Washington, USA