17:06 16 Juni 2019
SNA Radio
    „Greentech“-Festival in Berlin

    „Der Planet wartet nicht auf uns“ – Erste Messe für grüne Technologien in Berlin

    © Sputnik / Valentin Raskatov
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Valentin Raskatov
    4113

    Die neusten grünen Technologien, ein Formel-1-Pilot als Eröffnungsredner und Männer in Anzügen, die gemeinsam den Schlachtruf der Wikinger machen. Das erste „Greentech“-Festival in Berlin hatte Interessantes und Kurioses zu bieten. Sputnik war dabei.

    Autonome Elektro-Fahrzeuge, Flugtaxis, eScooter, eine elektrische Yacht und ein Motorrad aus dem 3D-Drucker. Das am Donnerstag im Tempelhofer Flughafengebäude eröffnete erste „Greentech“-Festival in Berlin dreht sich um neue Technologien, die Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit versprechen.

    Unter dem Hashtag #celebratechange soll von hier aus eine Veränderung in Verkehr und Konsum ausgehen. Und weil es hier sehr viel um Energie geht, wurde die Konferenz, an der viele namhafte Sprecher teilnahmen, energisch mit einem elektronischen Trommelwirbel eröffnet.

    Drum & Bass in dröhnender Lautstärke füllte am Anfang die Halle
    © Sputnik / Valentin Raskatov
    Drum & Bass in dröhnender Lautstärke füllte am Anfang die Halle

    Die Eröffnungsrede hielt Formel-1-Fahrer Nico Rosberg, der einer der Initiatoren des Festivals ist. Für ihn drängt die Zeit auf einen Wandel zu einer umweltbewussteren Lebensführung – allem voran in der Mobilität, wie man an der Auswahl der Aussteller unschwer feststellen konnte.

    Die Eröffnungsrede hielt Formel-1-Pilot Nico Rosberg
    © Sputnik / Valentin Raskatov
    Die Eröffnungsrede hielt Formel-1-Pilot Nico Rosberg

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Deutschland fliegt zum Mond – mit einer Ariane 6<<<

    Nach der Eröffnung galt es, den richtigen Teamgeist aufzubauen. Dazu kam ein anderer Herr auf die Bühne und bat die Anwesenden, wie die Wikinger und die isländischen Fans bei der EM 2016 synchron in die Hände zu klatschen, was allerdings ein wenig komisch wirkte.

    Gemeinschaftsgefühl aufbauen nach alter Wikingertradition
    © Sputnik / Valentin Raskatov
    Gemeinschaftsgefühl aufbauen nach alter Wikingertradition

    Unter den Sprechern, die danach die Bühne stürmten war auch die EU-Kommissarin für Verkehr, Violeta Bulc, die sich über die Technologien sehr wohlwollend äußerte, aber auch bemerkte, dass die EU-Kommission in der Sache gar nicht so viel Handlungsspielraum hätte, wie mancher vielleicht denken würde.

    EU-Kommissarin Violeta Bulc trat mit einer positiven Einstellung gegenüber den Technologien auf
    © Sputnik / Valentin Raskatov
    EU-Kommissarin Violeta Bulc trat mit einer positiven Einstellung gegenüber den Technologien auf

    Am Rande der Konferenz sprach Sputnik mit dem Mitinitiator des Greentech Festivals und Geschäftsführer der GreenTec Awards, Marco Voigt. „Der Planet wartet nicht auf uns“, sagte auch er. „Es gibt so viel Umweltverschmutzung und wenn wir nicht jetzt anfangen, wann wollen wir denn anfangen?“

    Initiator des Greentech Festivals und Interviewpartner Marco Voigt
    © Sputnik / Valentin Raskatov
    Initiator des Greentech Festivals und Interviewpartner Marco Voigt

    Das Ziel der Veranstaltung laut Voigt: die globale Drehscheibe zum Thema Nachhaltigkeit werden. „Wir wollen der globale Hub werden, die wichtigste Veranstaltung weltweit, wo sich alle Menschen treffen, die sich mit Nachhaltigkeit auseinandersetzen und Lösungen entwickelt haben und das auch in die Welt hinaus senden.“

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Doppelte Ernte? Solarstrom und Kartoffeln vom selben Feld – neue Technologie<<<

    Zur Entstehung der Messe und zur Teilnahme des Formel-1-Piloten bemerkt der Initiator: „Wir haben Nico Rosberg letztes Jahr bei unseren Awards in München ausgezeichnet als Enterpreneur of the Year und wir hatten beide schon länger die gleiche Idee. Er hatte die Vorstellung, dass man so etwas wie die CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas, auf der sehr viele nachhaltige Technologien gezeigt werden, idealerweise nicht in der Wüste machen sollte.“ Damals habe Voigt nur die GreenTec Awards für besondere Leistungen im Bereich grüne Technologien vergeben, dann sei man sich einig geworden, dass die Technologien auch eine Ausstellung wert seien.

    Die erste Veranstaltung fand im Flughafengebäude am Tempelhofer Feld statt
    © Sputnik / Valentin Raskatov
    Die erste Veranstaltung fand im Flughafengebäude am Tempelhofer Feld statt

    Auch über die Grenzen des Landes hinaus habe das Greentech Festival schnell Anklang gefunden, mehr als 40 Sprecher aus aller Herren Länder seien erschienen. Dennoch ist das der erste Schritt auf dem Weg zur globalen Drehscheibe: „Das kann noch wachsen“, so Voigt.

    Das Interview mit Marco Voigt in voller Länge:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Festival, Berlin, Deutschland, Nico Rosberg, Formel 1, E-Autos, 3D-Drucker, Technologien