07:06 16 Juni 2019
SNA Radio
    Eine Frau in der Gelbweste in Brüssel

    Nun wegen EU-Politik: „Gelbwesten“ gehen auf die Straßen in Brüssel

    © AP Photo / Geert Vanden Wijngaert
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    161122

    Mindestens 1500 „Gelbwesten“ wollen laut der Veranstaltungsseite auf Facebook auch am Wahltag in Brüssel im Anschluss an die Proteste in Frankreich gegen den „antidemokratischen und ultraliberalen Charakter der EU-Institutionen friedlich demonstrieren“.

    In ihrem Aufruf kritisieren die Demonstranten unter anderem die Arbeitsweise des zu wählenden EU-Parlaments, das „nicht einmal eine demokratische Kontrolle der EU-Kommission ausüben könne“.

    Am Tag zuvor hatten rund 3000 Anhänger der „Gelbwesten“-Bewegung in Frankreich gegen die Reformpolitik von Staatschef Emmanuel Macron protestiert. Allein in Paris waren demnach 1100 Demonstranten unterwegs. In Paris und Amiens setzte die Polizei vereinzelt Tränengas gegen die Demonstranten ein, wie Bilder des Nachrichtensenders BFMTV zeigten. Es kam zudem zu Spannungen zwischen den Demonstranten und Sicherheitskräften. Die „Gelbwesten“ protestieren seit 28 Wochen gegen die Reformpolitik von Macron.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Protest nimmt kein Ende: „Gelbwesten“ marschieren in Paris <<<

    Sputnik überträgt live aus der EU-Hauptstadt:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gelbwesten, Europawahl, Brüssel