20:40 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2317
    Abonnieren

    Mindestens vier Menschen sind infolge einer Detonation einer Autobombe in der afghanischen Hauptstadt Kabul am Freitag ums Leben gekommen, wie Reuters mit Verweis auf örtliche Beamte berichtet. Weitere Personen erlitten demnach Verletzungen.

    Zum Ziel des Angriffs wurde eine Fahrzeugkolonne, die offenbar zu einer internationalen Organisation gehörte.

    Neues zum Thema: Die Taliban hat sich dem Sender TOLONews zufolge zur Tat bekannt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Lawrow: Russland tritt für vollständigen Abzug ausländischer Truppen aus Afghanistan ein<<<

    „Es war ein Selbstmordanschlag gegen Ausländer“, erklärte ein anonymer Sicherheitsbeamter gegenüber Reuters. Insgesamt sollen mindestens sieben Personen von der Explosion betroffen sein.

    Am vorigen Tag hatte ein Selbstmordattentäter einen Anschlag vor einer Militärakademie in Kabul verübt und dabei sechs Menschen getötet. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“* bekannte sich zu der Tat.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Explosion nahe Militärakademie in Kabul fordert Tote<<<

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rosatom-Institut stellt erste Versuchspartie atomarer Akkus her
    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Tags:
    Terrorismus, Tote und Verletzte, Autobombe, Explosion, Reuters, Kabul, Afghanistan