17:58 25 Januar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    8025150
    Abonnieren

    Nach einem riesigen Energieausfall in Lateinamerika sind Argentinien und Uruguay völlig ohne Strom geblieben, wie der Energieversorger „Edesur Argentina” am Sonnstag meldete.

    Die Bevölkerung der beiden Länder macht etwa 48 Millionen Menschen aus. Unklar ist allerdings, wie viele Menschen genau von dem Blackout betroffen sind.

    Neues zum Thema: Um 14:54 Uhr MESZ meldete „Edesur Argentina”, dass es bereits 34.000 Kunden wieder mit Strom versorgt. Der Wiederherstellungsprozess in der Hauptstadt Buenos Aires sei im Gange. Auch in Uruguay hätten einige Ortschaften wieder Licht, wie der Stromversorger UTE kundtat.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA greifen Russlands Stromnetz aktiv mit Schadsoftware an – NYT<<<

    „Ein massiver Ausfall des elektrischen Verbindungssystems hat dazu geführt, dass ganz Argentinien und Uruguay ohne Strom sind. Weitere Informationen werden folgen”, schrieb „Edesur Argentina” auf Twitter.

    ​​​Laut einem Bericht des Portals „ElHuffPost” sollen zudem einige Ortschaften in Brasilien und Chile betroffen sein. Einige Twitter-User nannten auch Paraguay. Momentan gibt es keine Informationen über die Ursachen des Vorfalls.

    msch

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Pompeo schimpft mit Moderatorin nach Fragen zur Ukraine-Politik – Medium
    Warum „durch und durch pro-jüdische“ AfD in Israel-Frage den Vogel abschießt – Experte klärt auf
    „Lobbyismus pur“: Sigmar Gabriel als neuer Aufsichtsrat bei Deutsche Bank an den Pranger gestellt
    Tags:
    Chile, Brasilien, Paraguay, Lateinamerika, Uruguay, Blackout, Stromausfall, Argentinien