Widgets Magazine
01:34 21 August 2019
SNA Radio
    Plakate mit Warnung am Eingang in die US-Militärbasis Area 51 (Archivbild)

    Alien-Fans wollen Luftwaffenbasis Area 51 stürmen – US-Militär erteilt Warnung

    CC BY-SA 3.0 / X51 / Wikimedia Commons
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    12752

    Das US-Militär hat laut Medienberichten zu einem auf Facebook verbreiteten Scherzaufruf Stellung bezogen, die US-Luftwaffenbasis Area 51 (US-Bundesstaat Nevada) zu erstürmen. Um die Basis kursieren seit langem wilde Spekulationen über Außerirdische.

    Die Sprecherin der US-Luftstreitkräfte, Laura McAndrews, warnte gegenüber der US-Zeitung „The Washington Post“ vor dem Betreten der Area 51. Die Anlage sei ein Trainingsbereich der U.S. Air Force. Die US-Militärs würden „jeden davon abhalten, in das Gebiet zu kommen, in dem wir amerikanische Streitkräfte ausbilden“.

    „Die U.S. Air Force ist stets bereit, Amerika und seine Anlagen zu beschützen“, zitieren Medien McAndrews.

    „Lass uns diese Aliens sehen“

    Die humoristische Veranstaltung mit dem Namen „Area 51 Stürmen – Sie können uns nicht alle aufhalten“ („Storm Area 51, They Can't Stop All of Us“) wurde von einer Facebook-Gruppe organisiert, die sich übersetzt etwa so liest: „Ich verbreite Mist, weil ich im Eimer bin“. Das Event soll demnach am 20. September 2019 stattfinden und lockte bereits 1,2 Millionen „Teilnehmer“ an. Weitere Million Internetbenutzer zeigten sich interessiert.

    Area 51

    Seit 1955 gibt es die Area 51 und seit jeher ist sie Gegenstand von Verschwörungstheorien, die mit Außerirdischen zu tun haben. Auf dem Sperrgebiet wurden hunderte Nuklearwaffentests durchgeführt sowie etliche Tarnkappenflugzeuge erprobt. Intelligent wäre eine Erstürmung des Geländers nicht, denn die Wächter sind laut Warnschildern zu lebensgefährdendem Waffengebrauch berechtigt.

    mo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Area 51, Nevada, USA