Widgets Magazine
22:23 13 Oktober 2019
SNA Radio
    Präsident des Schweizer Fußball Vereins FC Sion Christian Constantin (Archiv)

    Schweizer Fußballverein gegen lokale Tageszeitung – „Reporter Ohne Grenzen“ interveniert

    © AFP 2019 / FABRICE COFFRINI
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    258
    Abonnieren

    Der Schweizer Fußball Verein FC Sion aus dem Kanton Wallis boykottiert schon seit einem Jahr das lokale Tagesblatt „Le Nouvelliste“. „Reporter Ohne Grenzen“ unterstützen die Zeitung nun bei den Maßnahmen gegen den Vereinspräsidenten und dem Kampf um die Pressefreiheit.

    Schon seit mehr als einem Jahr boykottiert der Fußballverein FC Sion die walliserische Tageszeitung „Le Nouvelliste“. Zum Spielstart der höchsten Spielklasse, der Fußball-Super-League, gab das Tagesblatt bekannt, dass sie auch diese Saison vom Boykott des Vereins betroffen sind. Dabei ist es den jeweiligen Journalisten und Fotografen untersagt, das Heimstadion „Stade De Tourbillion“ des FC Sion als Pressevertreter zu betreten. Nach Angaben der Zeitung selbst hätten sie keinen Zugang zur Pressetribüne oder zu Konferenzen.

    Es sei ihnen verboten, Kontakt mit „Mitgliedern, Spielern, Trainer oder administrativen Personal“ aufzunehmen. Grund für diese Sperre sei Vereinspräsident Christian Constantin. Der Medienagentur „nau“ zufolge soll sich Constantin an den „Polemischen Kommentaren“ von „Le Novelliste“ gestört haben.

    Eine Verhandlung zur Normalisierung der Beziehungen zwischen der Tageszeitung und dem Verein sei bereits gescheitert. Die Forderung seitens Constantin sei gewesen, dem Verein jeden Freitag eine ganze Seite in der Zeitung zur Verfügung zu stellen. Diese hätte für die Kommunikationsabteilung des Vereins bereitstehen sollen. Ein solches Anliegen lehnte die Tageszeitung jedoch ab.

    Nun äußert sich die Nichtregierungsorganisation „Reporter Ohne Grenzen“ (ROG) Schweiz zur Thematik: Laut ihnen müsse der Boykott sofort beendet werden. Die in Paris basierte Organisation setzt sich für Presse- und Informationsfreiheit ein. Sie wolle der „Le Nouvelliste“ helfen, die nötigen Schritte bei den Sportbehörden zu ergreifen. ROG fordert die Behörden auf „die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Respektierung der Informationsfreiheit durchzusetzen.“ Auch die schweizerische Gewerkschaft „syndicom“ spricht sich für „Le Nouvelliste“ aus. Sie unterstütze die Redaktion „bei ihrem Vorgehen bei den zuständigen Sport-Instanzen“.

    lm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fußball, Boykott, Presse, Schweiz