00:55 08 Dezember 2019
SNA Radio
    Rettungswagen (Symbolbild)

    Münchenerin parkt Sanitäter offenbar absichtlich zu

    CC0 / Pixabay
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    279108
    Abonnieren

    Eine Autofahrerin soll in München einen Rettungswagen blockiert haben – allem Anschein nach absichtlich, so Medienberichte. Die Sanitäter konnten demnach ihren Patienten nicht unverzüglich ins Krankenhaus bringen.

    Zu dem merkwürdigen Zwischenfall kam es am Montagabend im Stadtteil Unterhaching, schreibt die „Süddeutsche Zeitung“ am Mittwoch.

    Demzufolge war die Frau offenbar darüber verärgert, dass ein Rettungswagen die Einfahrt zu ihrem Haus in der Münchner Straße versperrte. Daher stellte sie ihr Auto so hinter dem Wagen der Einsatzkräfte ab, dass dieser nicht mehr wegfahren konnte.

    Die Sanitäter wollten eigentlich ihren Patienten eilig von einer Arztpraxis ins Krankenhaus bringen. Stattdessen mussten sie acht Minuten lang nach der Fahrerin suchen, so das Blatt unter Berufung auf die Polizei.

    Wegen ihres rücksichtslosen Verhaltens muss die Frau laut den Beamten mit einer Anzeige wegen Nötigung und unterlassener Hilfeleistung rechnen.

    Behinderungen von Rettungssanitätern und sogar tätliche Angriffe sind keine Seltenheit in Deutschland. Vor einer Woche wurde beispielweise ein Sanitäter während der Fahrt in seinem Rettungswagen durch das offene Fenster von einem Geschoss getroffen.

    mo/ea

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Mitten in Augsburg: Streit mit siebenköpfiger Gruppe endet für Passanten tödlich
    Trump in den Rücken schießen? Tusk empört Nutzer mit seltsamer Geste
    US-Senat bindet Sanktionen gegen Nord Stream 2 in Rüstungsetatvorlage ein
    Tags:
    München, Deutschland