04:24 24 Februar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    19456
    Abonnieren

    Nach viel Aufregung über Empfehlungen für muslimische Männern, die Frau als letztes Mittel im Streit zu schlagen, hat das Islamische Zentrum München die entsprechende Passage von seiner Webseite entfernt.

    Ein Sprecher der Deutschen Muslimischen Gemeinschaft (DMG), zu der das Münchner Zentrum gehört, erklärte am Donnerstag, die Reaktionen seien nachvollziehbar und berechtigt gewesen.

    Im IZM-Internetauftritt hatte es zuvor im Kapitel „Frau und Familie im Islam” unter Berufung auf einen Koranvers geheißen, dass als drittes und letztes Mittel zur Lösung eines Ehekonflikts auch das Schlagen der Frau infrage komme. Nach Einschätzung der „Gelehrten“ hat dies aber „eher einen symbolischen Charakter“.

    Bei Münchner Stadtpolitikern hatten die Sätze Entsetzen ausgelöst. Die Deutsche Muslimische Gemeinschaft erklärte: „Vieles ist missverständlich ausgedrückt worden.“ Die Missverständnisse sollen jetzt mit einer neuen Website und neuen Texten ausgeräumt werden.

    jeg/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Außerirdische fliehen von der Erde wegen Coronavirus? Ufo taucht nahe der ISS auf– Video
    US-Zerstörer ins Schwarze Meer eingelaufen
    Deutschland blickt auf Hamburg: Der Sputnik Liveticker zur Bürgerschaftswahl
    Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht
    Tags:
    Empfehlungen, Ehefrau, Muslime, München