17:30 28 Februar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    12940
    Abonnieren

    In Berlin ist es zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen, nachdem ein Betrunkener einen Autofahrer mit einem Gewehr bedrohte. Das gab die Polizei am Samstag auf dem Berliner Stadtportal bekannt.

    Der Mitteilung zufolge wurden die Beamten am Freitag gegen 12:30 Uhr alarmiert. Der 56-jährige Anmelder wollte sein Auto vor einem Haus parken. Ein betrunkener Hausbewohner versuchte jedoch mit einem Gewehr in der Hand, den Fahrer vom Parken abzuhalten.

    Der 65-Jährige ist laut Polizeiangaben Sportschütze und hat Waffenbesitzkarten. Aus seiner Wohnung heraus soll er den Autofahrer angebrüllt und dabei demonstrativ eine Langwaffe in der Hand gehalten haben. In der Nähe verfügte er über eine Zweitwohnung.

    Ein Spezialeinsatzkommando durchsuchte die beiden Wohnungen. Dabei beschlagnahmten sie eine Langwaffe, eine Handfeuerwaffe und diverse Munition.

    Der Mann wurde festgenommen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab den Angaben nach einen Wert von 1,8 Promille. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und einer Blutentnahme wurde der Tatverdächtige entlassen.

    mo/ea

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video
    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    „Fieses Corona“: Gold rast auf Rekordhoch zu und Börsen rauschen ab – Das sagen die Experten
    Nato-Großübung „Defender Europe 2020“: Wird Russland darauf reagieren? – Expertenmeinung
    Tags:
    Berlin, Deutschland