14:12 14 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    15156
    Abonnieren

    Für die von der „Ocean Viking“ im Mittelmeer geretteten Migranten zeichnet sich eine Lösung ab. Die 356 Menschen haben das Schiff verlassen und sind in Malta an Land gegangen.

    Am späten Freitagabend wurden sie mit Hilfe der maltesischen Streitkräfte aufgenommen und anschließend an die Küste gebracht. Ein Sprecher des maltesischen Innenministeriums bestätigte dies am Samstag.

    Die Migranten werden auf insgesamt sechs europäische Länder verteilt. Neben Deutschland und Frankreich haben auch Portugal, Rumänien, Luxemburg und Irland die Aufnahme angeboten.

    Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ gehört den Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen. Vor zwei Wochen hatten sie die Geflüchteten vor der Küste Libyens gerettet. Seither wartete das Schiff auf die Erlaubnis, einen europäischen Hafen anfahren zu können. Maltas Premierminister Joseph Muscat hatte am Freitag erklärt, dass sein Land die Geretteten zunächst aufnehmen wird.

    jeg/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Immer mehr Menschen in Deutschland nicht krankenversichert
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Ex-Anwalt Trumps wirft US-Staatschef heimliche Absprachen mit Russland vor
    Schadprogramm „Holzhacker“: USA werfen russischem Militär Spionage und Sicherheitsbedrohung vor
    Tags:
    Malta, Rettungsschiff, Mittelmeer, Migranten