SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    22414
    Abonnieren

    Aktivisten demonstrieren am Samstag unter dem Motto „Stop the Coup, Defend Democracy“ in der Nähe von Boris Johnsons Amtssitz in der Downing Street 10 gegen die von ihm verordnete Zwangspause des Parlaments.

    Die von Johnson ausgerufene Pause (en. prorogation) legt praktisch die Arbeit des Parlaments lahm und nimmt ihm die Möglichkeit, vor dem am 31. Oktober anstehenden Brexit Einfluss auf Regierungsgeschäfte mit der EU auszuüben. Es ist bekannt, dass sich Johnson einen No-Deal-Brexit durchaus vorstellen kann, das britische Unterhaus dieses Szenario hingegen konsequent ablehnt.

    Johnsons Schritt wurde vom Sprecher des Unterhauses, John Bercow, als „Frevel gegen die Verfassung“ verurteilt, während Labour-Chef Jeremy Corbyn versicherte, seine Partei werde versuchen, eine Schließung des Parlaments zu verhindern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Bild“ denunziert Drosten – und verbreitet dabei dreiste Fake-News
    Urlaub nur mit negativem Corona-Test? – Medienbericht über Regierungspläne
    „Wenig innige Liebe“ der Ostdeutschen zu Russen – Historiker: Besatzer? Selbstverständlich! Aber...
    Ehemaliger US-Finanzminister: Dollar als Leitwährung wackelt bedenklich
    Tags:
    Boris Johnson, Brexit, Proteste, Demonstrationen, Parlament, London