SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2363
    Abonnieren

    Gegen einen Heilpraktiker aus Nordrhein-Westfalen, der eine Patientin in tiefe Hypnose versetzt und dann zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben soll, hat am Donnerstag der Prozess begonnen.

    Der Heilpraktiker aus dem Kreis Heinsberg hat laut Anklage versucht, dem Opfer einzureden, sie beide seien weltbekannte Pornostars und müssten für einen neuen Film üben. Der 62-Jährige aus Wegberg muss sich wegen versuchter sexueller Nötigung zulasten einer willenlosen Person vor dem Amtsgericht Erkelenz verantworten.

    Die Frau war bei ihm seit 2016 in Hypnosebehandlung. Nach mehreren Alpträumen hegte sie einen Verdacht gegen den Heilpraktiker. Bei der betreffenden Sitzung im September 2017 machte sie heimlich mit ihrem Handy einen Ton-Mitschnitt.

    ba/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Protektive Corona-Antikörper nachgewiesen: Russische Forscher erzielen Durchbruch
    Wiener Polizistin sorgt mit ihren Parkkünsten für Lacher im Netz – Video
    Sachsen kündigt Wende bei Corona-Einschränkungen an
    Tags:
    sexueller Missbrauch, Pornofilm, Porno-Star, Heilpraktiker, Hypnose