03:01 23 September 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    71724
    Abonnieren

    Russland und die Ukraine haben am Samstag einen historischen Austausch von Dutzenden politischen Gefangenen durchgeführt.

    Insgesamt kehrten 70 Menschen in ihre Heimatländer zurück, teilte Russlands Menschenrechtsbeauftragte Tatjana Moskalkowa mit.

    „Es hat eine historische großangelegte humanitäre Aktion stattgefunden, um die Bürger Russlands und der Ukraine zu ihren Familien zurückzubringen. 35 Menschen von der einen sowie 35 Menschen von der anderen Seite überquerten die Grenze und passierten alle Kontrollpunkte“, sagte sie.

    Moskalkowa fügte hinzu, dass dieses Ereignis eine neue Seite in den humanitären und rechtlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern geworden sei.

    Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, bestätigte, dass unter den nach Russland zurückgekehrten Gefangenen der Chefredakteur des Portals RIA Novosti Ukraine, Kirill Wyschinski, sei.

    Laut Angaben ukrainischer Medien landete heute ein Flugzeug aus Moskau mit 35 ukrainischen Staatsbürgern im Flughafen Kiew-Boryspil.

    msch/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: „Grüne Korridore“ frei von Handelskriegen und Sanktionen zurzeit besonders aktuell
    Fall Nawalny: Darum kann Deutschland keine strafrechtlichen Schritte einleiten – Zeitung
    Chinesischer Botschafter in Deutschland warnt vor „erhobenem Zeigefinger”
    „Boden brennt unter den Füßen“: Warum flüchten US-Truppen aus besetzten Ländern?
    Tags:
    Gefangenenaustausch, Ukraine, Russland