13:03 20 November 2019
SNA Radio
    Rome Metro-Station Colosseo

    Stromausfall in U-Bahn von Rom: Passagiere mussten Tunnel zu Fuß verlassen

    CC0
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 123
    Abonnieren

    Gleich zwei Stromausfälle haben sich am Freitagmorgen im U-Bahn-Netz von Rom ereignet, weshalb mehrere hundert Passagiere aussteigen und durch den Tunnel zur nächsten Station gehen mussten, berichten lokale Medien.

    Der erste Stromausfall ereignete sich in der Umsteigestation Termini, wo sich auch der Hauptbahnhof der Stadt befindet. Als Folge dessen waren die Bahnsteige und Rolltreppen der orangefarbenen Linie A plötzlich ins Dunkel getaucht. Laut der Verkehrsgesellschaft Atac habe es ein Problem mit der Beleuchtung gegeben und die Notbeleuchtung sei eingeschaltet worden. Wie die Zeitung „La Repubblica“ berichtet, sei der normale Betrieb der Station inzwischen wiederhergestellt.

    Später sei es zu einem weiteren Ausfall gekommen, diesmal auf der Linie B der U-Bahn. Die Linie war zwischen den Stationen Castro Pertorio und San Paolo blockiert. Den Berichten von Passagieren zufolge, stoppte ein Zug zwischen den Stationen Circus Maximus und Colosseo.

    Die Menschen mussten aussteigen und zu Fuß durch den Tunnel zur nächstgelegene Station Colosseo gehen. Laut Atac führten die Stromausfälle zum Verkehrsstop auf sieben Stationen der U-Bahn in Rom. Es habe ein Schienenersatzverkehr organisiert werden müssen. 

    Am Donnerstag hatte die römische Staatsanwaltschaft vier Menschen wegen des Einsturzes einer Rolltreppe in der U-Bahn Station Repubblica angeklagt. Im Oktober 2018 wurden dabei Fans des Moskauer Fußballvereins ZSKA verletzt.

    dg/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Metro, Rom, Italien