08:17 11 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    161076
    Abonnieren

    Tausende Menschen haben in Moskau am Sonntag demonstriert und unter Anderem die Freilassung zuvor inhaftierter Protestler gefordert.

    Bei leichtem Regen versammelten sich nach Polizeischätzungen am Sonntag etwa 20.000 Protest-Teilnehmer in der russischen Hauptstadt. Die Demonstration schloss an den Protestsommer an, der sich gegen den Ausschluss einiger Kandidaten von der Moskauer Wahl zum Regionalparlament richtete.

    Auch der im Westen bekannte Oppositionelle Alexej Nawalny nahm an der genehmigten Demonstration teil.

    Seit Juli hatte es zuvor mehrere nicht genehmigte Demonstrationen der Opposition gegeben, bei denen es zu zahlreichen Rechtsverstößen, darunter auch Angriffen auf Polizeibeamte, kam.

    Wegen dieser Verstöße wurden zahlreiche Teilnehmer festgenommen. Die teils hohen Gefängnisstrafen hatten allerdings zu einer scharfen Kritik in Teilen der Öffentlichkeit geführt.

    Die Behörden unterstrichen ihrerseits, dass den festgenommenen Demonstranten Gesetzesbruch und Gewalt gegen Polizeibeamte vorgeworfen wird. Auch hätten sie Unfrieden stiften wollen.

    Zudem seien die Proteste nicht genehmigt gewesen. Die Demonstration am Sonntag wurde dagegen gestattet – Zwischenfälle wurden zunächst nicht gemeldet.

    ng/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Über Jahre hinweg spioniert: Ägyptischer Agent im Umfeld von Merkel-Sprecher Seibert enttarnt
    Tags:
    Festnahmen, Festnahme, Demonstranten, Demonstration, Proteste, Moskau