Widgets Magazine
21:14 16 Oktober 2019
SNA Radio

    Großbritannien: Ökoaktivisten wollen London City wegen „Klimakrise“ lahmlegen – Video

    © REUTERS / HENRY NICHOLLS
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    241478
    Abonnieren

    Im Stadtzentrum der britischen Hauptstadt findet die Aktion „Aufstand gegen Aussterben“ statt. Britische Ökoaktivisten der Gruppierung „Extinction Rebellion“ haben vor, zwei Wochen lang die Stadtmitte zu blockieren. Die Blockade soll bis zum 19. Oktober andauern.

    Laut den Organisatoren, werden sich die „Extinction Rebellion“ die mit ihr verbündete Bewegungen „in Großstädten auf der ganzen Welt versammeln und damit den Aufstand gegen die Regierungen weltweit wegen ihrer kriminalen Untätigkeit bezüglich der Klima- und Umweltkrise fortführen“. Mit der Aktion wollen die Umweltaktivisten die Regierung unter Druck setzen, damit diese aktive Maßnahmen gegen den so genannten „Klimanotstand“ annehmen.

    Ähnliche Aktionen sind auch in mehreren anderen Städten einschließlich Berlins geplant.

    Vor kurzem hatten mehrere hundert Aktivisten der französischen Zelle von „Extinction Rebellion“ in Paris das Einkaufszentrum „Italie Deux“ besetzt und sich verbarrikadiert, um damit die angebliche Untätigkeit der Regierungen bei der Bekämpfung des Klimawandels anprangern.

    isch

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Umweltschutz, Extinction Rebellion, Demonstrationen, Proteste, Klimaschutz