03:32 11 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    317814
    Abonnieren

    Wegen eines bewaffneten Mannes ist es in der Nacht zu einem Einsatz des Spezialeinsatzkommandos (SEK) am Autobahn-Rastplatz Michendorf Süd im Bundesland Brandenburg gekommen. Dies berichten deutsche Medien am Dienstagmorgen übereinstimmend.

    Wie die Zeitung „Welt“ schreibt, wurde die Polizei am Montagabend über einen bewaffneten Mann am Rastplatz Michendorf Süd informiert. Vor Ort waren eine SEK-Einheit sowie eine Verhandlungsgruppe im Einsatz, erfuhr „rbb24“ von einem Polizeisprecher.

    ​Demnach musste die Polizei bei der Überwältigung des Mannes auf Schusswaffen zurückgreifen. Der Mann wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Zu seiner Identität und seinem Motiv werde derzeit ermittelt, hieß es von der Polizei.

    Die A10 zwischen Michendorf und Ferch blieb für die Dauer des Polizeieinsatzes gesperrt, aber auch einige Zeit nach der Aufhebung der Sperre gegen sechs Uhr verzeichnete die Verkehrsinformationszentrale Berlin lange Staus in der Gegend.

    msch/ap

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Weiter so!“ – Oskar Lafontaine platzt bei Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat der Kragen
    Hoher Sicherheitsberater: „USA wollen Europa die Luft abschnüren“
    „So wird der Zusammenbruch der USA ablaufen“: US-russischer Autor exklusiv
    „Leben wir in Corona-Diktatur“? Fußballlegende stiehlt „Mainstream“-Comedian die Show, aber...
    Tags:
    Brandenburg