02:03 11 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 451
    Abonnieren

    Die französische Polizei ist laut eigenen Angaben am Mittwochmorgen in der Stadt Saint-Raphael im Departement Var wegen eines Mannes in Einsatz, der sich in dem örtlichen archäologischen Museum verbarrikadierte.

    Der Sender Francebleu berichtet mit Verweis auf Quellen, dass vor Ort „besorgniserregende” Inschriften in der arabischen Sprache entdeckt worden seien, die „das Museum und die Hölle” erwähnten. AFP präzisiert, dass es bei der Inschrift um den Worten „das Museum wird zur Hölle” an der Wand des Gebäudes gehe.

    Neues zum Thema: der Mann, der sich im Gebäude des Museums veschanzt hatte, ist nach Angaben der Präfektur des Departements Var festgenommen worden.

    Auf ihrem Twitter bat die Polizei darum, die Beamten bei ihrer Arbeit nicht zu stören und falsche Informationen nicht zu verbreiten. Die Spezialeinheit RAID, die sich mit der Bekämpfung von Terrorismus befasst, ist vor Ort eingetroffen.

    ​Laut „Le Parisien” ist es der Polizei noch nicht gelungen, mit der Person in dem Museum in Kontakt zu treten. Zurzeit gibt es keine Angaben dazu, ob der Mann bewaffnet ist.

    msch

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Weiter so!“ – Oskar Lafontaine platzt bei Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat der Kragen
    Hoher Sicherheitsberater: „USA wollen Europa die Luft abschnüren“
    „So wird der Zusammenbruch der USA ablaufen“: US-russischer Autor exklusiv
    Tags:
    Polizeieinsatz, Museum, Frankreich