00:46 22 November 2019
SNA Radio
    Ein zeitweilig in Farben der Trangsgender-Flagge bemalter Zebrastreifen in Washington

    Weltweit erster Transgender-Zebrastreifen in Niederlanden

    CC BY-SA 2.0 / Ted Eytan / 2017.06.10 Painting of #DCRainbowCrosswalks Washington, DC USA 6429
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    615247
    Abonnieren

    Die Niederlande sind weltweit das erste Land mit einem Zebrastreifen für Transgender-Personen. In der Stadt Almere bei Amsterdam gibt es von nun an einen dreifarbigen Fußgängerübergang: Rosa für Mädchen, blau für Jungen und weiß für Menschen, die sich keinem der beiden binären Geschlechter zuordnen.

    „In Almere darf jeder so sein, wie er will“, sagte der sozialdemokratische Dezernent Jerzy Soetekouw laut niederländischen Medienberichten. Mit diesem Schritt wolle man seine Unterstützung von Transsexuellen noch einmal zusätzlich verdeutlichen.

    Zudem gibt es auch einen Zebrastreifen in Regenbogenfarben für die LGTB-Community in der Stadt.

    Die Facebook-Nutzer haben die Transgender-Fußgängerstreifen unterschiedlich bewertet. Neben positiven Reaktionen gab es aber auch kritische Kommentare. So schrieb ein Userin: „Sowas fördert doch gerade das Denken in Schubladen!“. Eine weitere Nutzerin kommentierte: „Dann will ich einen speziellen Hetero-Zebrastreifen!“

    In vielen Städten der Welt gibt es heute Zebrastreifen in Regenbogenfarben als Zeichen für Toleranz, darunter Städte wie Maastricht, London, Paris oder Hamburg.

    Transsexuelle Personen

    Transsexuelle Menschen sind Personen, die sich ihrem biologischen Geschlecht nicht oder nicht vollständig zugehörig fühlen. Das Wort „trans“ kommt aus dem Lateinischen und heißt soviel wie „hinüber“ oder „jenseitig“. Transgeschlechtlichkeit soll dabei von sexueller Orientierung unabhängig sein. Viele Transgender-Personen werden am Arbeitsplatz und bei Arztbesuchen mit Diskriminierungen konfrontiert.

    Genaue Zahlen dazu, wie viele Menschen transident sind, gibt es nicht. In Deutschland leben Schätzungen der “Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität” zufolge zwischen 20.000 und 80.000 Trans-Personen. In den USA und einigen europäischen Ländern gewinnt die Idee immer mehr an Popularität, das Geschlecht einer Person sei kein biologisches Merkmal, sondern lediglich ein „gesellschaftliches Konstrukt“.

    aa/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fußgänger, Toleranz, Geschlecht, Regenbogen, LGBT, Niederlande