07:50 24 Januar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    7938
    Abonnieren

    Mindestens vier Menschen sind infolge einer Gasexplosion in einem Haus in der polnischen Ferienstadt Szczyrk ums Leben gekommen, teilte ein Polizeisprecher gegenüber Reuters am Donnerstag mit.

    Zu dem Vorfall kam es am Mittwochabend in der Straße Leszczynowa. Das dreistöckige Gebäude, in dem sich nach Einschätzung bis zu acht Menschen befanden, stürzte nach der Explosion ein.  Das Feuer, das dadurch ausgelöst worden war, wurde nach dem Stand vom Donnerstagmorgen gelöscht, die Lage bleibt aber weiterhin gefährlich und erlaubt nicht den Einsatz von Spürhunden.

    Neues zum Thema: Nach 11 Uhr meldeten die Retter, sie hätten insgesamt acht Leichen gefunden – vier Erwachsene und vier Kinder. Vermutlich waren die Todesopfer Mitglieder zweier Familien. Zunächst war die Rede von vier Toten, es wurde gehofft, weitere Menschen noch am Leben zu finden.

    Auch das benachbarte Haus wurde von der Explosion beschädigt.

    Laut Angaben des polnischen Fernsehsenders TVP waren über 100 Feuerwehrleute sowie 50 Polizeibeamte vor Ort im Einsatz, der bereits über zehn Stunden dauert.

    Der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki kommentierte den Vorfall auf Twitter und versicherte, dass „alle möglichen Kräfte” an dem Einsatz beteiligt seien. Darüber hinaus sagte er sein Beileid den Familien der Opfer aus:

    ​„Ich bin im ständigen Kontakt mit dem Gouverneur (Schlesiens Jarosław – Anm. d. Red.) Wieczorek. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer, jeder wird die nötige Hilfe bekommen.”

    ​Die Stadt Szczyrk liegt im Süden des Landes in der Woiwodschaft Schlesien. Sie ist als beliebter Skiort bekannt.

    msch/rtr/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Befreiung von Auschwitz durch Rote Armee: Polens Ministerpräsident provoziert – Historiker klärt auf
    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    Tags:
    Gasexplosion, Explosion, Polen