06:23 22 Januar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    22360
    Abonnieren

    Das deutsche Bundeskabinett hat am Mittwoch in Berlin Plänen zur Einführung von Militärrabbinern für die Bundeswehr zugestimmt.

    Für Soldaten gibt es in Deutschland und bei den laufenden Auslandseinsätzen bereits eine evangelische und katholische Seelsorge. Laut der Entscheidung der Ministerrunde vom Mittwoch soll dazu ein Vertrag über Militärseelsorge mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland geschlossen werden.

    Militärrabbiner sollten die „Seelsorge für jüdische Soldaten, aber auch für alle Soldaten, unabhängig von der Konfession, gewährleisten“, zitiert die DPA aus der Beschlussvorlage. Sie sollten Aus- und Fortbildungen begleiten, Schriften zu ethischen Fragen verfassen und in die Bundeswehr als Institution hineinwirken.

    „Auf diesem Wege kann das Verständnis für das Judentum und die jüdische Gemeinschaft in der Bundesrepublik Deutschland gefördert werden“, heißt es.

    Bevor Militärrabbiner ihre Arbeit aufnehmen könnten, muss noch der Bundestag zustimmen.

    Gläubige in der deutschen Armee

    Die Bundeswehr dokumentiert die Religionszugehörigkeit ihrer Soldaten nicht. Schätzungen gehen davon aus, dass es etwa 300 Juden und rund 94.000 Christen unter den rund 180.000 Angehörigen der Bundeswehr gibt. Die Zahl der Muslime wird auf 3000 geschätzt.

    Anfang April kündigte die damalige Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen an, dass es künftig neben den evangelischen und katholischen Seelsorgern auch Militärrabbiner in der Bundeswehr geben soll.

    Gespräche über eine Seelsorge auch für Muslime laufen, sind aber wegen der unterschiedlichen Organisationsformen der islamischen Glaubensverbände schwieriger.

    mo/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie
    Tags:
    Juden, Bundeswehr, Deutschland