19:59 16 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    41130
    Abonnieren

    Ein japanisches Gericht hat die Regierung verpflichtet, einem Beamten mit einer Verletzung der Geschlechtsidentität einen beträchtlichen Schadenersatz zu zahlen, denn es war ihm verboten worden, die Frauentoilette im Büro zu benutzen. Dies teilt die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag mit.

    Demnach hat das Bezirksgericht in Tokio angeordnet, einem Mitarbeiter des Ministeriums für Wirtschaft, Handel und Industrie, der als Mann geboren wurde, jedoch ein Leben als Frau führte, insgesamt 1,32 Millionen Yen (knapp 9.000 Euro) zu zahlen.

    Auch hat das Gericht die Forderung der Vorgesetzen an den Transgender-Angestellten als unrechtmäßig eingestuft, er solle „wieder ein Mann werden“.

    Der Beamte habe nach Rücksprache mit den Vorgesetzten im Jahr 2009 begonnen, Frauenkleider bei der Arbeit zu tragen. Er sei jedoch angewiesen worden, zwei oder mehr Stockwerke von seiner Abteilung entfernt Toilettenkabinen für behinderte Menschen oder andere Toiletten zu benutzen, um weibliche Kollegen nicht in Verlegenheit zu bringen. Diese Anforderung sei auch als gesetzwidrig verurteilt worden.  

    Im Jahr 2013 habe der Beamte eine Beschwerde in die Nationale Personalbehörde eingereicht, die die Interessen von Regierungsbeamten in Japan schützt. Damals sei diese jedoch abgelehnt worden. Dann habe er eine Klage im November 2015 eingereicht.

    Laut den Anwälten des Klägers ist es das erste Gerichtsurteil in Japan, bei dem es sich um eine Klage wegen Diskriminierung am Arbeitsplatz aufgrund der sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität handelte und eine bessere Behandlung für den Kläger angestrebt wurde.

    pd/mt/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Corona-Strategie: "Es ist falsch entschieden worden" - Dr. Wolfgang Wodarg
    Deutsche Techniker und Fachleute an Bord: Sonderflug landet in Südafrika
    „Beispielloser Eingriff“: Deutsche Wirtschaft reagiert auf US-Drohung gegen Nord Stream 2 
    Sargnagel für die Erde: Darum gelang es den USA, die schrecklichste Waffe zu bauen
    Tags:
    Transgender, Männer, Frauen, Gericht, Urteil, Japan