SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    3548
    Abonnieren

    Im Rahmen der Ermittlungen zu dem Kinderpornografie-Verdacht in Recklinghausen hat die Polizei die Wohnung eines 44-jährigen Verdächtigen durchsucht, wo sie einen seit längerem vermissten 15-Jährigen in einem Schrank gefunden hat.

    Der 15-Jährige befinde sich derzeit im Polizeigewahrsam. Das Jugendamt sei eingeschaltet. Die technischen Geräte und Datenträger, die bei der Suche gefunden worden seien, sollen jetzt ausgewertet werden.

    Da es keine Hinweise gegeben habe, dass der Junge gegen seinen Willen in der Wohnung festgehalten worden sei, gehen die Behörden davon aus, dass er sich schon längere Zeit freiwillig dort aufgehalten habe. Nähere Einzelheiten zu dem Jugendlichen machte die Polizei aus Opferschutzgründen nicht.

    Der 44-jährige Verdächtige sowie sein 77-jähriger Vater, der in derselben Wohnung lebe, sollen vorläufig festgenommen worden sein. Der Vater käme allerdings noch am Abend wieder auf freien Fuß.

    aa/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Die Agenda der „Bild“  – Wieviel US-Einfluss steckt im Axel-Springer-Konzern?
    Nobelpreisträger warnt: „Panikvirus“ hat mehr Leben gekostet, als gerettet
    „Postillon“ „kidnappt“ „Bild“-Chef Reichelt
    Tags:
    Festnahme, Junge, Vermisste, Durchsuchung, Kinderpornografie