20:45 21 Januar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    3521
    Abonnieren

    Das saudi-arabische Justizministerium hat nach jahrelangen Diskussionen eine Eheschließung von Personen verboten, die jünger als 18 Jahre sind. Dies berichtet die saudische Zeitung „Saudi Gazette“.

    Demnach hat Justizminister Walid Al-Samaani ein Rundschreiben an alle lokalen Gerichte geschickt, in dem das Verbot der Eheschließung für Personen unter 18 Jahren mitgeteilt worden sei.

    Wenn ein Teenager unter 18 Jahren heiraten möchte, werde das Gesuch fortan von einem Sondergericht geprüft. Es werde entscheiden, ob sich eine frühe Ehe negativ auf das junge Brautpaar und seine Zukunft auswirken könnte, hieß es.

    Heiratsverbot für Jugendliche unter 15 Jahren

    Die Verabschiedung des neuen Gesetzes erfolgte nach Inkrafttreten eines Verbots vom Januar, das die Heirat von Jugendlichen unter 15 Jahren untersagt hatte.

    Bis dahin hatte die Gesetzgebung in Saudi-Arabien kein Mindestalter für die Eheschließung festgelegt, weshalb die Frage der Heirat von Mädchen sehr dringend geworden ist. Im Jahr 2017 hatten mehrere Vertreter des saudischen Parlaments, des Beirats Madschlis asch-Schura, ein Schreiben an das Justizministerium geschickt, in dem sie ein Heiratsverbot für Mädchen unter 15 Jahren gefordert hatten.

    Nach Angaben des Weltwirtschaftsforums gestatten 117 Länder weltweit Kindern eine Eheschließung unter bestimmten Umständen oder es gibt dort kein gesetzlich festgelegtes Mindestalter. Laut dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF, heiraten weltweit täglich 39.000 Kinder.

    pd/sb/sna/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie
    Tags:
    Verbot, Heirat, Ehe, Saudi-Arabien