06:24 09 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    10733
    Abonnieren

    Die Hongkonger Polizei hat binnen fünf Tagen 336 Demonstranten in der chinesischen Sonderverwaltungszone festgenommen.

    Betroffen waren nach Angaben der Beamten Teilnehmer im Alter zwischen 12 und 54 Jahren, die im Verdacht stehen, sich an nicht genehmigten Kundgebungen beteiligt zu haben. Die weiteren Vorwürfe gegen sie lauten auf Waffenbesitz, Behinderungen der Polizeiarbeit und Angriffe mit vorsätzlicher Körperverletzung.

    Bei Zusammenstößen mit den Unruhestiftern wurden 13 Sicherheitskräfte verletzt. In den vergangenen fünf Tagen haben die Demonstranten laut Polizei erneut die Straßen blockiert, Geschäfte und Lokale beschädigt, Brände gelegt und die Beamten mit Molotow-Cocktails beworfen.

    Die Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam verurteilte die Demonstrationen diese Woche. Viele Einwohner und Touristen, die zu Weihnachten in die Sonderverwaltungszone gekommen seien, seien enttäuscht, dass das Vorgehen einer „Gruppe egoistischer und rücksichtsloser Demonstranten“ die Feiertage überschattet habe.

    Unruhen in Hongkong

    In Hongkong wird seit Juni gegen die Regierung und den Einfluss Chinas demonstriert. Der Auslöser war ein inzwischen zurückgenommenes Auslieferungsgesetz, wonach China die Übergabe von verdächtigen Personen verlangen könnte. Trotz der Zugeständnisse der Regierung im Oktober reißen die Proteste nicht ab.

    Seit Beginn der Unruhen gab es in Hongkong insgesamt mehr als 900 Kundgebungen und Protestmärsche mit gewaltsamen Ausschreitungen und fast 6000 Festnahmen. 932 Demonstranten wurden zudem angeklagt.

    jeg/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Todesfälle durch neuartigen Virus in China gemeldet – Medien
    Pyrotechnik oder Militärmunition? Die verheerende Kettenreaktion von Beirut
    Tags:
    Festnahmen, Polizei, Proteste, Hongkong