17:42 08 April 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    5333
    Abonnieren

    Zwei Flugzeuge der Luft- und Weltraumkräfte Russlands mit aus Wuhan evakuierten Menschen sind am heutigen Mittwoch in der Ural-Stadt Tjumen gelandet. Am Vorabend erzählte der russische Botschafter in China, Andrej Denissow, wie die Flüge organisiert werden.

    „Ziemlich viele EU-Bürger wenden sich an uns, weil sie entweder vergessen oder nicht berücksichtigt worden sind“, sagte Denissow gegenüber den Journalisten mit Blick auf die russischen Evakuierungsflüge aus Wuhan und der Provinz Hubei. Zuvor berichtete Sputnik über die einzelnen Flüge der Bundeswehr mit 120 Deutschen und anderen Bürgern bzw. des Bundesheeres mit sieben österreichischen Bürgern an Bord. Auf dem deutschen Flug war das Virus bei zwei Passagieren festgestellt worden.

    Jedoch haben sich die Europäer laut dem Botschafter anders entschlossen, weil sie danach keine zweiwöchige Quarantäne durchlaufen wollten. „Sollten sie sich es erneut anders überlegen, werden wir sie nächstes Mal mitnehmen“, sagte Denissow dazu. Auch widerlegte er die falsche Berichterstattung, es würden russische Bürger aus ganz China evakuiert. Es handele sich nur um die Stadt Wuhan bzw. um die Provinz Hubei, so der Botschafter. Er fügte hinzu, dass man aus diesen Regionen nicht nur Russen, sondern auch Bürger von GUS-Ländern wie Weißrussland, Kasachstan, Armenien evakuieren werde. 

    Nur zwei chinesiche Bürger gelten in Russland als infiziert 

    Insgesamt sind mit den beiden Flügen bereits 144 Menschen nach Russland ausgeflogen worden, darunter 14 Personen von anderen Ländern. Die Anordnung kam vom russischen Präsidenten Wladimir Putin. Dem russischen Verteidigungsministerium zufolge sind darunter keine Infizierten entdeckt worden. Die Ankömmlinge werden in einem Rehabilitationszentrum in der Region Tjumen, wenige Kilometer von anderen Wohngebäuden entfernt, untergebracht. 

    In der Nacht zum Mittwoch sind von der Weltgesundheitsorganisation weltweit bereits über 20.600 durch das Coronavirus infizierte Menschen registriert worden, darunter 20.471 Menschen in China. Es sollen insgesamt 491 Menschen weltweit und 479 Chinesen daran gestorben sein. In Deutschland sind bereits zwölf infizierte Menschen entdeckt worden, in Russland sind es zurzeit nur zwei chinesische Bürger.

    Am 31. Januar war übrigens die Entscheidung der russischen Regierung bekannt gegeben worden, alle Linienflüge russischer Fluggesellschaften nach China mit Ausnahme von Aeroflot-Flügen nach Peking, Shanghai, Guangzhou und Hongkong einzustellen. Alle Flüge aus China führen nun zu einem separaten Terminal am Flughafen Moskau-Scheremetjewo. Darüber hinaus hatte Russland am 3. Februar die Eisenbahnkommunikation mit China vollständig eingestellt. In Deutschland setzte Lufthansa die Flüge nach China wegen des Coronavirus von und nach Peking und Shanghai bis zum 28. Februar aus. Die Städte Nanjing, Shenyang und Qingdao werden bis zum Ende des Winterflugplans am 28. März nicht angeflogen.

    lk/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    BILD hetzt mal wieder – Heute: „Kreml-Propagandisten schüren Corona-Aufruhr”
    Weltärztevorstand Montgomery rechnet mit „kontrollierter Durchseuchung“ bei Corona ab – Exklusiv
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Tags:
    Luft- und Weltraumkräfte Russlands, Russland, Coronavirus