SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    113014
    Abonnieren

    Eine 32-jährige Einwohnerin von St. Petersburg ist aus einem Krankenhaus geflohen, wo sie wegen einer möglichen Coronavirus-Infizierung zwei Wochen in Quarantäne verbringen sollte. Die russische Verbraucherschutzbehörde Rospotrebnadsor zog laut Medien vor Gericht, um die Frau zur Rückkehr ins Patientenzimmer zu zwingen.

    Die Russin verließ Medienberichten zufolge China am 30. Januar. Am 4. Februar spürte sie Halsschmerzen und wurde in einem Krankenhaus in Quarantäne isoliert.

    Flucht aus Patientenzimmer

    Die 32-Jährige behauptete gegenüber dem russischen Portal RBK, sie sei bereits in Chabarowsk untersucht worden und habe Ergebnisse der Analysen gehabt. Demnach sei sie nicht infiziert worden. Im Petersburger Krankenhaus sei ihr versprochen worden, dass sie dort nur einen Tag verbringen müsse.

    Trotzdem bestanden die Ärzte darauf, dass die Frau 14 Tage im Krankenhaus bleiben soll. Am 7. Februar setzte sie dann der Lokalzeitung „Fontanka“ zufolge die elektromagnetische Verriegelung außer Betrieb und verließ das Krankenhaus.

    Ärzte alarmierten die Polizei. Beim Petrograndskij Gericht ging eine Klage der Chefin der St. Petersburger Abteilung von Rospotrebnadsor, Natalija Beschketowa, ein, berichten Medien am Donnerstag. Beschketowa forderte, die geflohene Patientin zwangsläufig unter medizinische Beobachtung bis mindestens 19. Februar zu stellen. Sie soll bisher nicht in vollem Umfang untersucht worden sein.

    Wegen der Flucht kann der 32-Jährigen eine Geldstrafe in Höhe von bis zu 500 Rubel (sieben Euro) drohen.

    Ausbruch des neuartigen Coronavirus

    Ende Dezember hatte Peking die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer Lungenentzündung unbekannter Ursache in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei informiert. Als Krankheitserreger wurde etwas später das Coronavirus 2019-nCoV identifiziert.

    Die Gesamtzahl der Opfer auf dem chinesischen Festland liegt nun bei 1367. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen liegt bei fast 60.000. Weltweit sind mehr als 500 Infektionen bestätigt, davon 16 in Deutschland und zwei in Russland.

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wiener Polizistin sorgt mit ihren Parkkünsten für Lacher im Netz – Video
    Sachsen kündigt Wende bei Corona-Einschränkungen an
    Russland erlaubt USA nicht, Mond zu privatisieren – Roskosmos
    Protektive Corona-Antikörper nachgewiesen: Russische Forscher erzielen Durchbruch
    Tags:
    St. Petersburg, Coronavirus, Russland