00:30 05 Juli 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4212
    Abonnieren

    Die Skisaison in Südtirol wird wegen der Corona-Krise beendet. Die Gastbetriebe und Seilbahnbetreiber verpflichteten sich zu einem vorzeitigen Ende der Skisaison, teilte der Hoteliers- und Gastwirteverband am Montag mit.

    Die Unternehmen würden ab diesem Mittwoch bis mindestens 3. April schließen. „Unseren Betrieben empfehlen wir, sich zu bemühen, den Gästen im Rahmen der Möglichkeiten Ausweichtermine anzubieten und bei Stornierungen möglichst kulant entgegen zu kommen“, hieß es in der Mitteilung.

    Die Skilifte in der Lombardei sind bereits gesperrt. Auch im Trentino sollen die Liftanlagen ab Mittwoch schließen. Italien ist besonders stark von der Corona-Krise betroffen und hat die Region Lombardei und 14 andere Provinzen zu Sperrzonen erklärt.

    Risikogebiet Südtirol

    Das Gebiet gehört zu den beliebtesten Skiregionen auch deutscher Urlauber. Die Bundesregierung hatte die Provinz als Risikogebiet eingestuft. Die Gegend gehört aber nicht zu den Sperrzonen, die die italienische Regierung ausgerufen hatte. Die Zahl der Infektionen steigt auch in Südtirol.

    Neuartiges Virus

    Ende Dezember hatte Peking die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer Lungenentzündung unbekannter Ursache in der Stadt Wuhan (Provinz Hubei) informiert. Als Krankheitserreger wurde etwas später das Coronavirus 2019-nCoV identifiziert, der den Namen Sars-CoV-2 erhielt. Die neue Corona-Lungenkrankheit hat von der WHO den offiziellen Namen Covid-19 bekommen. Die WHO hat wegen des Coronavirus einen internationalen Gesundheitsnotfall ausgerufen.

    Aktueller Stand

    Weltweit haben sich mehr als 110.041 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Dabei sind rund 3.825 Corona-Patienten gestorben. Mehr als 62.000 erkrankte Patienten wurden mittlerweile geheilt. Am stärksten betroffen sind China, Südkorea, Italien und der Iran.

    pd/mt/dpa

    Zum Thema:

    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Frau posiert für Foto mit wildem Bären und rennt um ihr Leben – Video
    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Tags:
    Infektionen, Italien, Unternehmen, Saison, Südtirol, Coronavirus