21:27 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (201)
    3493
    Abonnieren

    Die Entwickler des Impfstoffs gegen Covid-19 in China werben bereits Freiwillige für klinische Tests an. Viele zuständige Organisationen planen, im April alle vorklinischen Tests abzuschließen. Dies erklärte das Mitglied der Chinesischen Akademie für Ingenieurwissenschaften, Wang Xiu Ying, auf einer Pressekonferenz am Dienstag.

    „In unserem Land gibt es Organisationen, denen es gelungen ist, einen schnellen Fortschritt bei den Erforschungen und Entwicklungen eines Impfstoffs zu erzielen, und sie haben bereits ihre Anträge zur Durchführung klinischer Tests an die staatliche Aufsichtsbehörde für Nahrungs- und Arzneimittel gerichtet. Sie haben bereits begonnen, die Begründung des Projekts für klinische Untersuchungen auszuarbeiten und Freiwillige anzuwerben“, erklärte Wang Xiu Ying.

    Tausende Wissenschaftler unternehmen ihre Anstrengungen

    Nach seinen Worten würden Tausende Wissenschaftler aus anliegenden Bereichen im ganzen Land Anstrengungen dazu unternehmen, um die Arbeit zur Untersuchung und Entwicklung eines Impfstoffs zu beschleunigen, damit so schnell wie möglich Ergebnisse erzielt werden.

    Er ergänzte, das Wichtigste sei es, die Sicherheit des Impfstoffs zu gewährleisten, damit er allen Standards und Anforderungen völlig entspreche.

    Wang Xiu Ying teilte mit, dass die meisten Organisationen, die sich mit Forschungen und Entwicklungen von Impfstoffen gegen das Coronavirus befassen, im April die präklinischen Tests abzuschließen planen.

    Neue klinische Tests bereits in Vorbereitung

    Zuvor hatte der Direktor des Zentrums für Entwicklung der medizinischen Wissenschaften und Technologien beim Staatskomitee für Gesundheitswesen, Zheng Zhongwei, erklärt, dass China hoffe, im April neue klinische Tests eines Teils der sich in Entwicklung befindlichen Impfstoffe gegen das neue Coronavirus zu starten.

    Dabei hatte der Chef des Lehrstuhls für Epidemiologie und Biostatistik an der University of Hong Kong, Professor Benjamin Cowling, gegenüber der Agentur RIA Novosti zuvor erklärt, dass für die Entwicklung eines Impfstoffs, der auf breiter Basis angewandt werden könne, nicht weniger als ein Jahr erforderlich sei.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Coronavirus-Ausbruch: Aktuelle Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit (201)

    Zum Thema:

    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Wettlauf der Corona-Impfstoffe: Zu schnell und zu gefährlich?
    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach